0 top

Summer of your life - Blog#15 - Im Gespräch mit einer Legende

Surfboards sind zu einem sehr wichtigen Gegenstand in unserem Alltag geworden – doch wo kommen sie eigentlich her und aus was bestehen sie? Wir durften bei Euroglass, dem Geburtsort tausender Surfbretter, hinter die Kulissen schauen:

Von Schaum zu Surfbrett

Betritt man durch den ruhigen, schönen Shop den hinteren Bereich, wird man sofort mit tausend unterschiedlichen Geräuschen, Gerüchen und mit einer leicht staubigen Luft begrüßt. Hier also werden die „Magic Sticks“ hergestellt – unter anderem für Pure Surfcamps und für Pro-Surfer wie Kelly Slater! Damit sich ein Stück Schaum in ein surfbares Brett verwandelt, wird es zuerst von einer Maschine in eine Surfboard-ähnliche Form gebracht (der einzige Step, der automatisiert ist!). Anschließend wird es von einem der Shaper mit Fingerspitzengefühl bis ins letzte Detail definiert. Das noch unstabile Surfbrett wird jetzt mit Fiberglass überzogen, muss daraufhin noch einige Tage trocknen, dann wird es designed, muss noch einmal trocknen und erhält erst dann den Endschliff. Riesiger Aufwand, unfassbar viel Feingefühl und noch mehr Geduld steckt also in so einem Brett!

side

Im Gespräch mit einer Legende

Wir konnten dem australischen Shaper Grace nicht nur kurz die Hand geben und über die Schulter schauen, sondern durften tatsächlich auch einmal selbst ran! Was für eine Ehre! Hochkonzentriert, aber innerlich vor Aufregung fast platzend, wagte sich Sean mit einem groben Gerät an das zärtliche Stück Schaum. Ganz vorsichtig schleifte - bzw. bei ihm eher „streichelte“- er die Kanten. Grace sprach währenddessen mit mir und ließ Sean freie Hand. Nach einigen Minuten übernahm er wieder und korrigierte noch einige Stellen, schliff das ganze am Ende noch ab und zack – ein Surfboard war geboren! 

seanshaper

Der kleine blaue Raum, in dem Gracie den ganzen Tag steht, erinnert an einen typischen Opa-Heimwerker-Keller. Rückzugsort, Arbeitsstelle und voller Leben, wenn Zuschauer dabei sind. Wir standen mehrere Stunden in diesem kleinen Zimmer und hörten uns die interessantesten, lustigsten und lehrreichsten Geschichten an. Nicht immer ging es um’s Surfen, viel mehr ging es um „Gott und die Welt“. Gracie war sehr an unserer Ansicht zur modernen Welt interessiert, während wir natürlich seine Perspektive auf andere Dinge kennen lernen wollten. Wir hätten uns stundenlang weiter unterhalten können! Einige Ausschnitte aus unserem Interview sind in unserem Video eingebaut :-)

interview

Anfang der Saison fand das Pines and Beach Festival hier im Surfcamp Moliets statt – bereits dort trafen wir Phipps und Grace, die beide für einen Abend kamen und über die Geschichte von Surfbrettern sprachen. Schon da war es sehr inspirierend und jetzt mit ihm persönlich zu sprechen und noch dazu seine Arbeit genauer unter die Lupe zu nehmen – ein absolutes Highlight im „Summer of your life“!