Surfcamps Marokko

4,5
surftrip marokkosurfen in Marokkoentspannte Atmosphere in unseren CampsDas schönste Surfcamp an der KüsteSkatepark am MeerSurfguiding in MarokkoDer Infinite Pool in Marokkosurf's up!

Reiseinfos Marokko

Reisezeit/-klima

Pure Surfcamp Marokko
Pure Surfcamp Marokko
Pure Surfcamp Marokko
Pure Surfcamp Marokko
1/4

Beste Reisezeit
Die besten Surfbedingungen findest du hier im Winter, aber auch im Sommer kannst du in Marokko sehr gute Wellen finden. Das milde, angenehme Klima und über 300 Sonnentage im Jahr rund um die Region Agadir machen unsere Surfcamps zu einer top Destination, um dem kalten Winter zu Hause zu entfliehen. 

Luft- & Wassertemperatur

Die stetigen Winde vom Atlantik sorgen dafür, dass es selbst im Hochsommer als nicht zu heiß empfunden wird. Die Temperaturen liegen dann im Durchschnitt bei angenehmen 26°C, während es im Winter mit um die 18°C tagsüber immer noch vergleichsweise warm bleibt. Nachts kann es dann schon mal um die 10°C kühl werden.

Es gibt das ganze Jahr über kaum Niederschlag, der meiste noch im Dezember, auch dann aber nur sehr vereinzelt, sodass einem Sonne-, Wellen-, Surfen-Tag nichts im Wege steht.
Die Wassertemperaturen reichen von 22°C im Sommer bis 16°C im Winter.

Neoprenanzug
Im Winter sollte ein 3/2mm Neoprenanzug ausreichen. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann auch ein 4/3mm einpacken. Im Sommer genügt meist ein Shorty.  

Surfspots

Surfspots für Fortgeschrittene

Anchor Point
Eine Rechtshänderwelle, die vor allem bei mittlerem bis stärkerem nordwestlichen Swell gut geht. Bei sehr großen Bedingungen kannst du „Hash Point“ und „Panoramas“ mitnehmen und alle drei Spots auf einmal absurfen!

Killer Point
Einer der konstantesten Pointbreaks Taghazouts mit schnell brechender Welle. Bei den richtigen Bedingungen kannst du hier Barrels surfen. Bei Low Tide kannst du vor der Klippe die Welle links absurfen. Bei High Tide sind die besten Bedingungen, da man geschützt vom nördlichen Wind ist.

Boilers
Eine große, schnelle Rechtshänderwelle, die auf dem Riff bricht.

Surfspots für Intermediate Surfers

La Source
Pointbreak mit rechtsbrechender Welle, mit der du als Intermediate oder fortgeschrittener Surfer auf deine Kosten kommen wirst.

Hash Point
Schöne, leichte Rechtshänderwelle - geht vor allem bei mittlerem bis größerem Swell gut.

Banana Point

Lange Rechtshänderwelle und ein Reefbreak. Geht am besten bei Low Tide, bricht schnell und bietet dir dann einen tollen Ritt bis zum Strand.

Surfspots für Anfänger

Immesouane
Vielleicht Afrikas längste Welle - eine konstant gute Rechtshänderwelle, die vom Riff brechend auf die Sandbank führt. Wer keine Lust auf paddeln hat, kann hier einfach am kleinen Hafenpier vorlaufen, von dort ins Wasser springen und ganz gechillt surfen.

Devil’s Rock
Einfache Rechtshänderwelle in Richtung Banana Beach. Auf sandigem Grund kann dir hier nichts passieren. Du kannst einfach üben, deine ersten Skills lernen und verbessern.

Panoramas
Point & Beach Break mit rechtsbrechender Welle. Bei großem Swell ist der geschützte Beachbreak eine super Anfängerwelle mit wenig Strömung und sandigem Untergrund.

Reiseinfos

Ausflug in eine exotische Welt
Ausflug in eine exotische Welt

Fluganreise
Marokko ist nur wenige Flugstunden von Deutschland entfernt. Der beste Zielflughafen ist Agadir. Von hier aus sind die Surfspots und Surfcamps leicht erreichbar. Es wird ein Transfer vom Flughafen Agadir angeboten.
Der Flughafen Agadir ist ca. 22 km von Aourir/Banana Village und ca. 30 km von Taghazout entfernt. Mit Qatar Airways kommst du von einigen deutschen Flughäfen dorthin und kannst dein Board umsonst mitnehmen (max. Länge 3m). Bei Royal Air Maroc zahlt man bis 2m 100 €, bis 3m 150 € für Sportequipment. Bei Turkish Airlines darf das Surfbrett schon für 30 € mitfliegen.
Marrakesch ist ca. 274 km von Aourir/Banana Village entfernt und gut mit Iberia und Transavia zu erreichen. Bei Iberia kostet das Board bis zu 2,5m Länge und maximal 23kg 150 €. Transavia verlangt nur 40 € für das Surfbrett bis zu 32kg.

Einreise
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit einem Reisepass, sowie vorläufigen Reisepass, nicht aber mit Personalausweis möglich. Der bisherige Kinderausweis mit Lichtbild wird noch akzeptiert. Es wird jedoch die Vorlage eines Kinderreisepasses oder eigenen Reisepasses empfohlen. Reisedokumente müssen noch mindestens sechs Monate gültig sein. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Deutsche Staatsangehörige können für touristische Zwecke bis zu 90 Tagen visumfrei nach Marokko einreisen.

Besondere Zollvorschriften

In Marokko gelten strenge Devisenbestimmungen: Grundsätzlich dürfen Dirham-Beträge weder ein- noch ausgeführt werden. Aktuell bestehen unterschiedliche Toleranzgrenzen für Touristen (derzeit 1.000,– Dirham) und Residenten. Es empfiehlt sich, vorab die Webseite des marokkanischen Zolls zu konsultieren.

Besondere strafrechtliche Vorschriften

Der Besitz von Rauschgift wird in Marokko mit Haftstrafen von bis zu 10 Jahren sowie hohen Geld- und Zollstrafen geahndet. Bereits der Besitz kleinster Mengen ist strafbar.
Außereheliche und gleichgeschlechtliche Sexualbeziehungen (auch einvernehmliche) sind in Marokko Straftatbestände.

Medizinische Hinweise

Pflichtimpfungen für die Einreise nach Marokko sind nicht erforderlich.

Sprache
In Marokko spricht man Arabisch und Mazirisch. Französisch wird im gesamten Land als Handels- und Amtssprache benutzt. In den Küstenregionen und in den großen Städten sprechen die Leute auch gut Englisch.

Auf der Website des Auswärtigen Amtes findet ihr viele weitere Infos, klicke hier.

Tipps

Damit dein Surfurlaub in Marokko mit Puresurfcamps ein voller Erfolg wird hier ein paar Tipps:

Do's

Bei einem Urlaub im Surfcamp Marokko solltest du auf keinen Fall den Ausflug ins Paradise Valley verpassen. Die Oase verzaubert mit saftig grünen Palmen, bizarren Felsformationen und sprudelnden Wasserfällen. Da steht einem erfrischenden Sprung ins kühle Nass inmitten von wunderschöner Natur nichts entgegen.

Einmal pro Woche findet in unmittelbarer Nähe zu unseren Surfcamps ein traditioneller Wochenmarkt statt. Hier könnt ihr ein Stückchen authentisches Marokko erleben, denn auf diesen Markt kommen - im Gegensatz zu denen in Agadir oder Marrakesch - nur wenige Touristen. Von frischem Obst und Gemüse über duftenden Tees bis hin zu exotischen Gewürzen findet ihr hier alles, was das Herz begehrt.

Zudem bieten wir euch in unseren Surfcamps jede Menge weiterer Aktivitäten an. Zum Wohlfühlprogramm gehört natürlich Yoga, aber auch Massagen könnt ihr günstig buchen. Wer lieber etwas mehr Action mag, kann sich mit einem Jetski zu Wasser, mit dem Quad zu Lande oder doch etwas weniger motorisiert beim Kamelreiten fortbewegen und ein ganz besonderes Highlight erleben. Und wer noch mehr ins marokkanische Leben eintauchen will, dem bieten wir einen Besuch im lokalen Souk, dem typischen Einkaufsviertel der Region, an.  

Natürlich empfiehlt sich auch ein Tagesausflug in das sagenumwobene Marrakesch. Der Ausflug in die Perle des Südens ist ein Muss für jeden, der sich in den Bann der Düfte und Farben des Abendlandes ziehen lassen möchte. Abrunden könnt ihr das orientalische Erlebnis mit einer Entspannungsmassage in einem typischen marokkanischen Hamam (Dampfbad).

Wer es etwas beschaulicher mag, ist in Essaouria, nördlich von Taghazout, goldrichtig. Das malerische Küstenstädtchen ist bekannt als Hippiestadt aus den 60er Jahren und hat durch französischen Einfluss einen ganz besonderen Charme. Besonders die Altstadt (Medina), von der UNESCO im Jahr 2001 als Weltkulturerbe anerkannt, ist besonders sehenswert und lädt zum gemütlichen Schlendern und genießen ein.

Die Marokkaner sind sehr freundlich. Grüßen per Handschlag und ein wenig Smalltalk über Gesundheit und Wohlbefinden der Familie wird gerne gesehen. Wenn dir Tee angeboten wird, probiere zumindest einen kleinen Schluck und lasse dich auf ein kurzes Gespräch ein. Dies gilt als höflich und wird gerne gesehen. Ein paar Wörter arabisch können ebenfalls nicht schaden. Das gängige Touristenvokabular reicht aus, um mit einem Lächeln belohnt zu werden. Für Trinkgeld gilt die Regel 5-10%, auch für kleinere Hilfen mit Gepäck oder dem richtigen Weg wird ein kleines Dankeschön gerne gesehen.

Don'ts

Marokko ist ein überwiegend muslimisches Land. Außereheliche und gleichgeschlechtliche Sexualbeziehungen sind in Marokko Straftaten. Es gilt - respect the locals! Auch wenn es in den Surferstädchen etwas gechillter zugeht, verhalte und ggf. kleide dich entsprechend, wenn du auf den Straßen unterwegs bist.

Der Besitz kleinster Mengen von Rauschgift ist strafbar und wird mit Haftstrafen und hohen Geldstrafen geahndet. Daher gilt, Finger weg von Drogen!

Gegessen wird mit der rechten Hand; die linke Hand ist für andere hygienische Belange da - daher Achtung Linkshänder und in der Öffentlichkeit daran denken.

Keine Fotos von Straßenkünstlern ohne zu bezahlen! Auch wenn die kleinen Affen noch so süß sind, lasse etwas Trinkgeld da oder sehe vom Fotografieren ab.

Marokko

Marokko ist ein Land, in dem man nicht nur ganzjährig surfen kann, sondern in dem es auch viel zu erleben gibt! Gelegen im Nordwesten Afrikas an der Straße von Gibraltar, ist es nur wenige Kilometer vom Europäischen Kontinent entfernt. An Marokko schließen sowohl das Mittelmeer als auch der Atlantische Ozean mit 2000 km Küstenlänge an. Der Surf-Hotspot ist Taghazout – ein kleines Fischerdorf im Süden Marokkos. Es liegt 19 km nördlich von Agadir und 153 km von Essaouira entfernt.

Unterschieden werden kann das Land in drei Gebiete - der Norden mit der Gegend um Casablanca, der mittlere Teile des Landes um Taghazout/Tamraght, Essaouira & Safi und der Süden um Dakhla. In jedem dieser Gebiete findet man namhafte Surfspots für jegliches Level.
Während die Temperaturen im Norden bei durchschnittlich 30°C Luft und 22°C Wasser im Sommer und 20°C Luft und 16°C Wasser im Winter liegen, nehmen diese in Richtung Süden immer mehr zu. Im Winter herrschen in den südlichen Regionen allerdings angenehme 30°C Luft- und 24°C Wassertemperatur - ideal für einen Besuch, um der kalten Jahreszeit in der Heimat zu entfliehen.

Zu jeder Jahreszeit wird Marokko mit seiner abendländischen Kultur begeistern. Im Laufe der Geschichte wurde diese von verschiedenen Völkern wie den Arabern, Juden, Karthagern, Römern und den Mauren beeinflusst, was man heute noch bestaunen kann. Beim Schlendern durch die orientalischen Nachtmärkte wird die Welt aus Tausendundeiner Nacht plötzlich Wirklichkeit und der Geruch von orientalischen Gewürzen und die Schönheit marokkanischer Handwerkskunst werden dich verzaubern. Ob bestickte Stoffe, Keramik, Schmuck, Holzschnitzereien und Lederwaren, eine schöne Erinnerung für zu Hause findet man hier in jedem Fall. Und wer es ganz besonders exklusiv mag, für den ist das Arganöl - auch als marokkanisches Gold bekannt - ein echter Geheimtipp.

Auch geografisch hat Marokko einiges zu bieten. Wer hier an öde Wüstenlandschaft denkt, hat weit gefehlt. Von den Küstengebieten bis hin zu den ersten Ausläufern des Atlasgebirges herrscht eine den europäischen Mittelmeerregionen ähnliche Vegetation. An die atlantische Region schließt sich die marokkanischen Hochebene an, zudem kommt die Gebirgsregion mit dem hohen und mittleren Atlas, dem Rifgebirge und den Beckenlandschaften im Randbereich der Sahara.
Einen Besuch Wert ist definitiv das Paradise Valley - eine Oase zu Füßen des Atlasgebirges. Zudem bietet Marokkos Natur sprudelnde Wasserfälle, Klippenspringen, Quadfahren oder natürlich Kamelreiten.
Genieße die Vielfalt Marokkos und lass’ dich begeistern von einem Surfurlaub ganz anderer Art!

Surfen in Nordafrika
Surfen in Nordafrika

Wellenreiten lernen in Marokko

Vor allem in den europäischen Wintermonaten sind die Surf Bedingungen in Marokko perfekt. Klare, langbrechende Wellen und weltbekannte Pointbreaks wie Hash Point, Anchor Point oder Killer Point bringen Surfer aus der ganzen Welt nach Marokko. In Verbindung mit afrikanischer Kultur und Temperaturen über 20 Grad ist Marokko das optimale Surf-Reiseziel für die Wintermonate. Nicht nur für fortgeschrittene Surfer ist Marokko ein beliebtes Reiseziel. Immer mehr Surfanfänger entdecken die Vorteile der Surfkurse in Marokko. Es ist schön warm, die Surflehrer kennen sich bestens mit den lokalen Wellen aus und können individuell, je nach Level, mit den Surfschülern zu den geeigneten Spots fahren.

Alleine die Region um Taghazout, Tamraght, Essaouira und Safi zählt über 25 Surfspots. Taghazouts berühmte Rechtshänderwelle Anchor Point und die umliegenden Spots sind vor allem für Intermediate Surfer gut geeignet. Hier findest du definitiv deine perfekte Welle und kannst schnell Fortschritte machen. Etwas südlicher bis nach Tamraght gibt es einige Anfängerspots, wo du einfach und schnell das Wellenreiten lernen und jede Menge Spaß haben kannst.
Essaouria, nördlich von Taghazout gelegen, bietet ebenfalls sowohl für Fortgeschrittene als auch für Anfänger ideale Wellen, die das Surferherz höher schlagen lassen.

von der Hängematte ei Richies den Meeerblick genießen
gutes essen in MArokko
Dachterrasse mit 180° Meerblick
Marookos Straßenmärkte sind auf jeden Fall ein Highlight
1/4
Hängematte und Meerblick, beste Kombi

Pure Surfcamp Marokko

Dieses Camp ist anders – es ist eigentlich kein Camp, sondern vielmehr ein Rückzugsort! Sehr schön gelegen und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet, ist dieses Surfcamp eine Oase. Marokkanischer Lebensstil trifft Lebensfreude- und das nur fünf Minuten von den besten Surf-Spots Marokkos entfernt.

Zum Surfcamp Marokko

Neben dem Wellenreiten ist es möglich, ein Hamam (marokkanisches Dampfbad) zu besuchen, eine Massage zu bekommen, Kamele zu reiten oder einen typischen marokkanischen Markt zu besuchen.

Unser Surfcamp Marokko liegt nur 500m vom Strand entfernt. Mit der 100m² großen Dachterrasse und einem 180° Meerblick wird der Ausblick und Chillen auf der Dichterrasse zu einem ganz besonderen Highlight. Hier finden auch Frühstück und Abendessen statt. Die Zutaten besorgen unsere Campleiter immer frisch auf dem Markt, sodass wir euch immer frische und leckere Mahlzeiten anbieten können. Natürlich ist auch für Vegetarier und Veganer eine Auswahl geboten. Für den Tag kannst du dir Lunchpakete zusammen stellen, außerdem bieten wir im Surfcamp Bier und Wein an (außerhalb des Camps gibt es keine Möglichkeit Alkohol zu kaufen).

Als Unterkunft im Surfcamp Marokko bieten wir dir 2er, 4er und 6er Appartements an. Ein Highlight ist definitiv das Deluxe Appartement. Das 100m² große Penthouse besteht aus 2 Doppelzimmern, einem eigenen Hamam und einem großzügigen Wohnzimmer mit Couch und Flatscreen. Bei allen Zimmern legen wir Wert auf Gemütlichkeit und eine schöne, stylische Einrichtung - natürlich authentisch in marokkanischem Stil. Das Surfcamp bietet Platz für 22 Gäste und bietet dir eine familiäre und chillige Atmosphäre. Beim gemeinsamen BBQ oder Open-Air Filmabend auf der Dachterrasse kannst du richtig schön entspannen und es dir gut gehen lassen.

Mit den besten Surfspots Marokkos direkt vor der Tür, bietet dir unser Surfcamp zudem alle Möglichkeiten, täglich die für dich besten Wellen zu finden. Ob Anfänger oder schon fortgeschritten, unsere erfahrenen Surflehrer bringen deine Surfskills auf das nächste Level. Du kannst wählen zwischen Surfkurs mit 2x2 Stunden am Tag, fünf Tage die Woche oder Surfguiding. Dabei zeigen dir unsere ortskundigen Surfguides die besten Spots und stehen dir mit Rat und Tat zur Seite, um richtig viel Spaß zu haben und dein Niveau zu pushen.

Nach dem Surfen empfiehlt es sich auf jeden Fall, das Surferstädchen Tamraght etwas zu erkunden. Hier findet ihr Bäcker, kleine Supermärkte, Cafés und Restaurants. Einmal die Woche gibt es den traditionellen Wochenmarkt, den du dir nicht entgehen lassen solltest.

Wir freuen uns bereits, dich im schönsten Surfcamp Marokkos willkommen zu heißen. Einfach direkt und ganz unverbindlich eine Anfrage stellen, um alles Weitere kümmern wir uns für dich.

Sea View Surfcamp Poolarea
leere Line Ups banana Point Marokko
Richies Beach Club
Anchor Point in Marokko, einer der besten Wlelen in Marokko
1/4
Unser Lieblingsort

Sea View Surfcamp Marokko

Der Atlantik liegt nur einen Steinwurf entfernt – ein atemberaubender 180° Blick über das kristallblaue Meer – Surfhotspots, die alle Surflevel bedienen: genau diese Kombination macht das Sea View Surfcamp Marokko zu einer der Top-Adressen des Orients.

Zum Sea View Camp!

Relaxe auf der Panoramaterrasse. Genieße die romantischen Sonnenuntergänge Marokkos im hauseigenen Jacuzzi. Beobachte, wie die Sonne langsam in den Atlantik eintaucht. Direkt unterhalb des Camps bricht ein Left-Hander und zum nächsten Pointbreak sind es nur 5 Minuten. Hier findest du alle Infos zum Sea View Surfcamp Marokko.

Das Sea View Surfcamp Marokko bietet euch ein ganz besonderes Ambiente. Auf einer kleinen Anhöhe gelegen, hast du von den Sea-View-Doppelzimmern einen einzigartigen Ausblick direkt auf’s Meer.

Nach deinem Surftag kannst du dir auf dem Balkon die letzten Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen lassen und vom Bett aus den Sonnenuntergang genießen! Alternativ lädt die Dachterrasse zum gemeinschaftlichen Chillen und Relaxen ein. Hier servieren wir dir ein großzügiges Frühstücks-Buffet mit selbst gebackenem Brot, frischem Obst und Kaffee und vieles mehr. Für zwischen durch kannst du dich mit Snacks und Kuchen stärken bevor dich abends unser Koch mit abwechslungsreichen und leckeren Themenbuffets kulinarisch verwöhnt.

Zahlreiche Surfspots in der unmittelbaren Umgebung lassen zudem das Surferherz höher schlagen. Du kannst morgens von der Terrasse bereits den Homespot, ein toller Left-Hander, checken. Der nächste Pointbreak ist 5min entfernt und die weltbekannten Spots Anchor Point, Killer Point oder Boilers ebenfalls in wenigen Minuten erreichbar.

Du bist noch Anfänger und möchtest von den ersten Schritten im Weißwasser deine ersten Erfahrungen in den grünen Wellen sammeln? Dann besuche doch unseren Surfkurs. Unsere Surflehrer sind erfahren und bringen dir schnell und mit garantiert viel Spaß die Basics des Wellenreitens bei. Zwei Mal am Tag geht es ab in die Wellen, sodass du schnell Fortschritte machen wirst und genug Zeit zum Üben hast.
Für alle Fortgeschrittenen gibt es das Surfguiding. Unsere ortskundigen Surfguides zeigen dir welcher Spot gerade gut läuft und helfen dir je nach Bedingungen und Können die beste Welle für dich zu finden. Somit bist du garantiert am richtigen Spot und kannst deine Surfskills schnell auf das nächste Level bringen.

Zudem bieten wir dir ein tolles Rahmenprogramm mit diversen Freizeitaktivitäten an. Mit dem Surf-&-Yoga-Paket kannst du dich 5 mal pro Woche 2 mal täglich beim Yoga entspannen und dich fit machen. Unsere zertifizierten Lehrer unterstützen dich mich abwechslungsreichen Übungen.
Auf jeden Fall empfehlen wir dir einen Ausflug in die Oase „Paradise Valley“, den Besuch auf dem traditionellen Wochenmarkt, Kamel reiten und vieles mehr!

Im Banana Village, in dem unser Sea View Surfcamp liegt, findest du Teebars, Cafés und Restaurants. Unbedingt probieren solltest du Tagine, ein traditionell marokkanisches Gericht - angeblich gibt es hier die beste des Landes. Das kleine Fischerdorf und Surferstädchen Tamraght sowie das ebenso malerische Küstenstädtchen Taghazout sind nur wenige Minuten entfernt. Auf jeden Fall ist es lohnenswert, durch die Stadt zu schlendern, den typisch marokkanischen Minztee zu genießen und in einem der Strandcafes die Seele baumeln zu lassen.

Surfen und Wohnen direkt am Meer und dazu abendländische Kultur - wenn du Lust auf einen ganz besonderen Surfurlaub hast, dann schicke uns doch einfach eine unverbindliche Anfrage. Wir kümmern uns um alles andere und freuen uns auf deinen Besuch im Sea View Surfcamp!

Surf Appartement Marokko
liegweisen in Aourier mit blick auf das meer
surfen in Marokko bei Anchor Point
Tv Im Surf Appartement Marokko
1/4
Das Doppelbettzimmer im Appartement

Surf Appartements Marokko

Du möchtest mehr Privatsphäre in Deinem Surfurlaub? Du willst aber trotzdem Surfcamp Vibe und Dich mit neuen Leuten vernetzen, wenn Dir danach ist? Dann solltest Du Dir unbedingt das Surf Appartement Marokko anschauen.

Zum Appartement

Hier wohnst du in einer sehr gemütlichen Wohnung nicht weit entfernt vom Strand. Das Surf Appartement Marokko ist ausgestattet mit einem großen Wohnzimmer eingerichtet mit gemütlichen Couchecke, einer Marshall Box und einem anhängenden Balkon. Hier kannst du zwischen den Surfsessions Deine Ruhe genießen und etwas abschalten.

Im Appartement bekommst Du auch einen Frühstücksservice, das bedeutet das Du am Vorabend zwischen verschiedenen Variationen ein komplettes Menü wählen kannst das Dir dann am nächsten morgen frisch zubereitet wird. Lasse Dich vom Koch direkt im Appartement bekochen, oder der Koch bringt Dir das Frühstück bis ins Wohnzimmer. Wenn Du Dich mit anderen Leuten aus dem Surfkurs austauschen willst, dann brauchst Du nur 150 Meter zum Sea View Surfcamp gehen. Hier wartet auf Dich ein großer Infinity Pool und eine 180° Dachterrasse mit Blick auf die nächsten Surfspots. Im Sea View bekommst Du abends auch Essen serviert und kannst hier in gemütlicher Atmosphäre den Sonnenuntergang genießen. Wir freuen uns auf Euren Besuch.