Sea View Surfcamp MarokkoSurfcamp direkt am Spot mit 180° Meerblick - 2021 jetzt sicher buchen!Hier geht's zum Surfcamp
Surfen lernen Marokko Surfcamp
Surfcamp FuerteventuraSurfen das ganze Jahr! Jetzt sicher buchenHier geht's zum Surfcamp
surftrip kanaren
Surflodge PortugalSurfcamp inmitten der Wellen der Algarve - jetzt sicher buchen!Hier geht's zum Surfcamp
Surfcamp an der Algarve mit Meerblick
Pure Surfcamp MarokkoMit Blick auf den Surfspot K11 - 2021 jetzt sicher buchen!Hier geht's zum Surfcamp
surfen im Winter in Marokko

Surfcamp im Winter 2020/21

Du suchst nach einer Surf Destination für Dezember bis Februar? Wir zeigen dir, welche Länder und Surfcamps sich im Winter am besten eigenen.

Wenn du dem ewigen Schmuddelwetter entkommen und lieber ein paar warme Sonnenstrahlen und super Wellen catchen willst, ist ein Winter-Surfurlaub ideal für dich. Jetzt brechen die besten Wellen des Jahres und konstante Swells rollen an. Windstille Tage sorgen für saubere Peaks bei leeren Line-Ups - ein Traum für jeden Surfer! Für die nächste Session musst du nicht an’s andere Ende der Welt reisen. Marokko, die Kanaren und der Süden Portugals bieten milde Temperaturen, hellere Tage und hervorragende Surf-Konditionen. In den kalten Monaten genießt du viel Ruhe und kommst außerdem günstiger davon.Wir verraten dir alles zu den schönsten Surfreisezielen im Winter, an welcher Küste du zu dieser Jahreszeit die besten Wellen findest und in welchem Surfcamp du entspannt Urlauben kannst.

Marokkos Surfcamps im Winter

camp

Klima & Wetter

Während in Deutschland die Heizung auf Hochtouren läuft, brennt in Marokko die Sonne vom Himmel. Im Atlasgebirge fällt der erste Schnee, doch an der Küste entlang von unserem Surfcamp in Aourir herrscht bestes Urlaubswetter. Hier gibt’s auch im Winter jeden Tag Sonnenschein und sommerliche Temperaturen. Abends und nachts kann es mit Temperaturen von unter 10 Grad schon richtig kühl werden, Pulli also nicht vergessen!

  • Temperatur durchschnittlich: 21-25 °C
  • Regentage pro Monat: 0-2
  • Sonnenstunden pro Tag: 9-10
  • Wassertemperatur durchschnittlich: 20 °C
1/6
wave

Wellen

Surfen in Marokko-Surfcamps Marokko-Surfen in Nordafrika
1/5

Die beste Zeit, um in Marokko surfen zu gehen, ist definitiv im Winter. Ab Mitte Oktober rollen die ersten größeren Swells an die Küste und liefern bis etwa Mitte März perfekte Surfbedingungen. Die Winde wehen öfter ablandig und die Swells drücken regelmäßiger Wellen an die Küste. Jetzt kommst du in den Genuss von sauberen Sets und endlosen Points!

beach

Surfspots & Surflevel

1/9

Marokko ist das perfekte Winterziel für deinen nächsten Surfurlaub. Nicht ohne Grund kommen jeden Winter Surf-Profis aus aller Welt hierher. An dem Küstenabschnitt zwischen Agadir und Imsouane findest du zahlreiche Beachbreaks und anspruchsvolle Riffe. Das Sea View Surfcamp Marokko liegt inmitten unzähliger Surfspots, die sich entlang eines Küstenabschnittes von nur 10 Kilometern aneinanderreihen. In nur 300 Metern bist du am Surfspot Banana Point – hier können sowohl Right-Hander enstehen, die relativ leicht zu catchen sind, als auch Beachbreaks, die sich zum Wellenreiten lernen eignen. Profis werden den Anchor Point lieben. Diese weltbekannte Welle bricht nur unweit unseres Surfcamps.

Und mit dem Surf-Guiding-Paket bringen wir dich nicht nur an diesen Surfspot, sondern checken auch die zahlreichen weiteren Spots entlang unserer Küste.Ein Großteil des Surflebens in Marokko spielt sich in Taghazout ab. Das hübsche Fischerdorf mit Surfer-Vibes erreichst du vom Surfcamp Marokko aus in wenigen Minuten mit dem Taxi oder unserem Surf-Shuttle. Der beliebte Surfer-Ort bietet zahlreiche erstklassige Pointbreaks mit rechten Wellen, die über Riff, Fels oder einem Sandfelsboden-Gemisch brechen. Voll auf deine Kosten kommst du hier als Intermediate, wenn du bereits sicher auf dem Brett stehst und die ersten Rifferfahrungen sammeln möchtest. Auch als Surfanfänger findest du in der direkten Umgebung ein paar softe Beachbreaks, die fast alle am Besten bei Mid-Tide laufen.

surf

Surfequipment

1/12

Beim Surfen in Marokko reicht im Winter bei Wassertemperaturen bis zu 20 °C ein 3/2mm Neoprenanzug aus. Du kannst dir  in unserem Surfcamp Marokko auch einen 4/3mm ausleihen.

Wenn du noch Klamotten oder Surf Stuff brauchst dann bist du in unserem Puresurfshop gut beraten. Es gibt immer wieder neue Produkte, ob zum verschenken oder für den nächsten Surfcamp Urlaub. 

 

activities

Winter-Highlights

1/6

Perfekte Wellen, optimaler Wind und super Wetter – aber nicht nur Marokkos Küsten werden dich in den Wintermonaten verzaubern. Als Kontrastprogramm zum Surfen nehmen wir dich in unserem Surfcamp Marokko mit ins Paradise Valley, eine Oase in der du vor der majestätischen Kulisse des Atlasgebirges schwimmen kannst. Noch mehr Orient-Feeling gibt’s auf dem traditionellen Wochenmarkt, der nur 3 Minuten vom Sea View Surfcamp entfernt stattfindet. Hier kannst du dich fernab der Touristenströme mit duftenden Gewürzen eindecken. 

Neben unseren Ausflügen kannst du dich mit Yoga auf der großen Sea View Terrasse in Form bringen. Die zertifizierten Lehrer des Sea View Surfcamp Marokko starten und beenden den Tag jeweils mit einer Yoga-Session. Für längere Rundreisen durch das Land bieten sich auch die Wintermonate an. Vor allem in der Wüste erwarten dich jetzt Ruhe, klare Luft und super Fernblicke. Nach Sonnenuntergang kann es zwischen Dezember und Februar sehr frisch werden, pack dir für deinen Sundowner also auf jeden Fall eine dicke Jacke ein. Alpines Klima herrscht in den Höhenlagen der Gebirges. Die schneebedeckten Gipfel des Hohen Atlas ragen bis in den Mai hinein weiß leuchtend hinter Marrakesch in den azurblauen Himmel – unsere Lieblingsreisezeit für die märchenhafte Stadt aus Tausendundeiner Nacht.

 

Winter in Marokko? Finde das passende Surfcamp für dich:

Winter-Surfcamps auf den Kanaren

camp

Klima & Wetter

Die Kanarischen Inseln gelten als die Inseln des ewigen Frühlings. Unsere Surfcamps findest du auf Fuerteventura, Teneriffa und Gran Canaria. Sogar im kältesten Monat, dem Januar, steigen die Temperaturen noch oft auf über 25 Grad an. Dank des milden Wetters und der warmen Wassertemperaturen kannst du dich auch im Winter in die Wellen stürzen, ohne zu frieren.

Gran Canaria

  • Temperatur durchschnittlich: 21-24 °C
  • Regentage pro Monat: 1-4
  • Sonnenstunden pro Tag: 8-9
  • Wassertemperatur durchschnittlich: 21 °C

Fuerteventura



  • Temperatur durchschnittlich: 22-25 °C
  • Regentage pro Monat: 0-1
  • Sonnenstunden pro Tag: 8-9
  • Wassertemperatur durchschnittlich: 22 °C



Teneriffa



  • Temperatur durchschnittlich:21-25 °C
  • Regentage pro Monat: 2-4
  • Sonnenstunden pro Tag: 8-9
  • Wassertemperatur durchschnittlich: 21 °C

 

 

1/5
wave

Wellen

1/5

Die Herbst- und Wintermonate gelten auf den Kanaren als perfekte Surfsaison! Die Wellen sind dann am größer und die Swells am konstantesten. Zudem ist es die Zeit, in der den lokalen Passatwinden häufiger mal die Puste ausgeht. Jetzt sind die Wellen besonders spektakulär und bieten auch erfahrenen Surfern eine Herausforderung.
 Auf den Kanaren findest du zahlreiche Reefbreaks mit kräftigen und sauberen Wellen. Nicht umsonst wird Fuerteventura auch als das „Hawaii Europas“ bezeichnet.

 

beach

Surfspots & Surflevel

1/7

Die Auswahl an Spots ist einfach riesig. Die Kanarischen Inseln bieten – egal ob für Beginner oder fortgeschrittene Surfer – beste Bedingungen zum Surfen lernen und unendlich viele Spots. Der ständige Wind und der wechselhafte Meeresgrund erzeugen ununterbrochen verschiedenste Wellen. Durch die Geographie des Archipels gibt es viele Strände mit Offshore-Winden, die sich bestens zum Surfen eignen. Ob du mit dem Wellenreiten anfangen willst oder die Technik deines Lieblingssports verbessern möchtest – auf den Kanarischen Inseln bist du goldrichtig! Fortgeschrittene Surfer sollten von Oktober bis März in unser Surfcamp auf Fuerteventura, Teneriffa oder Gran Canaria kommen, da in diesen Monaten konstante Surfbedingungen herrschen.

Fuerteventura als Vulkaninsel ist geprägt von einem extrem schnell abfallenden Riff, das perfekte Wellen zum Surfen entstehen lässt. Du findest aber nicht nur Reefbreaks, sondern auch Beachbreaks, die sich besonders zum Surfen lernen auf Fuerteventura eignen. Vor allem im Winter findest du hier kristallklares Wasser, konstanten Swell und das passende Surfcamp inklusive Surfkurs. Der höchste Berg Teneriffas, der Vulkan Teide, nimmt wortwörtlich dem Nordostpassat den Wind aus den Segeln und sorgt für Windstille auch auf der Südwestküste der Insel. Das Surfcamp Teneriffa liegt im wellenreichen Norden der Insel und garantiert mit Spots für jedes Level. Gran Canaria ist die drittgrößte der kanarischen Inseln und die heimliche Surfmetropole Europas. Im Vergleich zu Fuerteventura sind viele Surfspots auf Gran Canaria nicht besonders windanfällig. Durch das enorme Gebirgsmassiv im Landesinneren wird der Passatwind an der Nord- und Südküste recht zuverlässig abgeblockt. Konstante Wellen für Surfanfänger und Fortgeschrittene findest du immer im Norden. Hier befindet sich auch unser Surfcamp Gran Canaria in direkter Strandlage!

Für alle fortgeschrittenen Surfer empfehlen wir das Surfguiding. Unsere erfahrenen Guides weisen dich auf Gefahrenstellen hin und helfen dir dabei, beim Surfen möglichst keine direkte Bekanntschaft mit dem Riff zu machen.

 

surf

Surfequipment

1/4

Bei angenehmen Wassertemperaturen von bis zu  22 Grad kannst du mit einem 3/2er Neoprenanzug selbst im Winter auf Fuerteventura surfen. Den meisten reicht ein 2mm Shorty. 

Du willst eindlich deinen eigenen Wetsuitz?  Im Puresurfshop gibt es bald die volle Bandbreite! Darüberhinaus bieten wir natürlich auch alle anderen Produkte die du in deinem Surfurlaub gut gebrauchen kannst. Schau mal rein und lass dich inspoirieren. Immer gute Geschenkideen für deine surfenden Freunde ;-)

 

activities

Winter-Highlights

1/10

Die Kanaren bieten dir im Winter neben perfekten Wellen wunderschöne Natur und viele Möglichkeiten, einen aktiven Outdoor-Urlaub zu erleben. Neben Surfen kannst du in deinem Surfcamp jede Menge erleben: Mountainbiking, Paragleiten, wandern oder tauchen. Bei einer Bootsfahrt mit dem Piratenschiff, einer Fahrt auf dem Katamaran oder auf einem Segelboot kannst du die Küste Fuerteventuras vom Meer aus bewundern und mit etwas Glück sogar Wale oder Delfine sehen. In der Surf Villa Fuerte - dem Surfcamp an der wilden Westküste - hast du die Möglichkeit, dich an kühleren Abenden im Whirlpool oder in der Sauna aufzuwärmen.

Auf Teneriffa solltest du unbedingt einen Ausflug zum Teide Nationalpark einplanen. Wegen der tiefen Krater und der erstarrten Lavaströme ähnelt der Nationalpark an manchen Stellen einer Mondlandschaft. Das Surfcamp Teneriffa ist außerdem der perfekte Ausgangspunkt für Wanderungen in das Ananga-Gebirge. Auch die Unterwasserwelt hält in Teneriffa einiges für Taucher und Schnorchler bereit. In der Bucht El Puertito hast du die Möglichkeit, mit Meeresschildkröten um die Wette zu schwimmen. Nicht nur perfekte Wellen, Dünenstrände und verträumte Dörfer, sondern auch Party pur kannst du auf Gran Canaria erleben. Das Nightlife spielt sich in Playa del Inglés, im Süden der Insel, ab. Auch ein Abstecher nach Puerto de Mogán lohnt sich. Der Hafenort wird als Gran Canarias Venedig bezeichnet. Entlang der Strandpromenade findest du Livemusik, romantische Plätze und tolle Restaurants.

 

Portugal Surfcamps im Winter

camp

Klima & Wetter

Die Algarve ist im Winter das portugiesische Surf-Ziel Nummer eins: warmes Wasser und super Wellen! Wenn es im übrigen Europa kalt und dunkel ist, kannst du Dank des angenehmen Klimas hier noch im Shirt spazieren gehen und dir deine Dosis Wellen abholen. Die Algarve zählt zu den wettersichersten und sonnenreichsten Regionen der Welt und selbst im Winter fällt die Temperatur kaum unter 19 Grad.

Algarve

  • Temperatur durchschnittlich: 19-23 °C
  • Regentage pro Monat: 5-8
  • Sonnenstunden pro Tag: 8-9
  • Wassertemperatur durchschnittlich: 19 °C
pure-surfcamps-surfspot-portugal-algarve-sagres-ericeira-caparica-figuera-barrel-tube-prosurfer
puresurfcamps-surfcamp-figueira-portugal-wellenreiten-wellen-bucht-natur
puresurfcamps-surflodge-portugal-algarve-surftrip
1/8
wave

Wellen

1/3

Die höchste Wellengarantie an der Algarve gibt es dank fetter Swells im Winter: Was anderswo in Portugal zu groß ist, macht hier jetzt richtig Fun. Besonders Fortgeschrittene und Profis kommen dann auf ihre Kosten. Die Wellen werden größer und wenn du Glück hast, kannst du dir bei einem Ausflug nach Nazaré Big Wave Surfer auf einer der größten Wellen der Welt anschauen. Beach Breaks, Points und Riffe. Entspannte Wellen und schnelle Brecher mit Barrel-Potenzial - die Algarve bietet wellentechnisch einiges. Wenn zum Ende des Jahres die riesigen Winterswells die Westküste bombardieren und es dann auch dort für den ein oder anderen zu groß wird, laufen im Süden rund um Sagres und Lagos nicht selten perfekte Wellen an den Strand.

beach

Surfspots & Surflevel

1/5

Werden die Herbst- und Winterswells an der offenen Westküste zu groß, fangen die unzähligen Surfspots an der Südküste an zu feuern. Zwischen Odeceixe und Lagos findest du locker an die 50 verschiedene Surfspots für alle Könnens-Stufen. Die Algarve lässt sich grob in West- und Südküste unterteilen, die sich an Sagres scheiden. Diese zwei Richtungen bieten unterschiedliche Bedingungen, je nach Jahreszeit. Der westliche Teil bietet aufgrund der Küstenausrichtung ganzjährig gute Wellen, kann aber im Winter oft sehr wild sein und ist daher eher den Profis vorbehalten. Der Süden hingehen liegt geschützter und abgeschwächte Wellen finden ihren Weg an die Küste.

Im Winter lohnt sich ein Surfurlaub für Anfänger vor allem an den Praia do Amado. Hier rollen herrlich gleichbleibende Wellen ein, auf denen du die richtigen Bewegungen und die perfekte Haltung üben kannst. An diesem Spot finden auch die Anfänger-Surfkurse der Surflodge Portugal statt, dem schönsten Surfcamp der Algarve. Der Beachbreak am Praia do Amado hat den Vorteil, dass er das ganze Jahr über läuft. Auch die Spots Praia da Castelejo & Praia da Cordama sind von unserem komfortablen Surfcamp aus gut zu erreichen. Sie bieten gute Wellen für alle Surflevels und die Surfbedingungen sind auch dann hervorragend, wenn die Wellen anderer Spots vom Wind aufgewühlt sind. Bei den zahlreichen umliegenden Surfspots ist für jeden etwas dabei. Direkt vor der Surfcamp-Tür liegen Ingrina und Zavial, die bei Südswell laufen. Die beiden Spots sind schon recht advanced, aber super Pointbreaks!

 

surf

Surfequipment

1/9

Im Winter hat das Wasser an der Algarve eine Temperatur von bis zu 18 Grad. Je nach persönlichem Kälteempfinden - und Dauer der Session - wählst du hier zwischen einem 3/2mm bis 4/3mm Neoprenanzug. 

Wenn du auf der Suche nach Surfequipment bist dann schau mil in unserem Puresurfshop vorbei. Hier bekommst du alles was dein Surferherz höher schlagen lässt! Geschenkidden für deine Surfbuddies haben wir natürlich auch parat. :-)

 

activities

Winter-Highlights

1/7

Wenn du im Winter an die Algarve reist, wirst du mit angenehmen Temperaturen und leeren Strände belohnt. Zwar ist das Wasser jetzt zu kalt, um entspannt im Atlantik zu baden - dafür ist jetzt die Zeit des Wassersportes. Neben Wellenreiten bietet dir der Süden eine malerische Küstenlandschaft mit kilometerlangen Steilküsten, die zum Wandern einladen. Auf dem Weg findest du Felsformationen umgeben von türkis-blauem Wasser, Grotten, Felsbögen und Höhlen, die zum Erkunden einladen. In den Wintermonaten genießt du viel Ruhe und du kannst die Umgebung jetzt ohne Menschenmassen erkunden. Lagos ist von der Surflodge Portugal aus ca. 30 Minuten mit dem Auto entfernt und hat neben dem schönen Hafen, eine tolle Altstadt zum Bummeln und Schlemmen zu bieten. Auch für den Abend und die Nacht lädt Lagos mit Bars und Clubs zum Feiern und Spaß haben ein.

Die Küste der Algarve kannst du entweder auf dem motorisierten Boot, oder selber paddelnd mit Kajaks, erkunden. In kleinen Booten werden Grotten und Höhlen angesteuert und wenn es die Saison zulässt, kann man Delfine in ihrer freien Wildbahn bestaunen! Das Surf-Städtchen Sagres liegt in der Nachbarschaft von unserem Surfcamp. Hier reiht sich ein Surfshop an den anderen, vor allem in der Nebensaison hast du gute Chancen auf einige Schnäppchen. Die Klippen am Cabo de São Vicente sind beeindruckend und vom Meer aus toll zu bestaunen. Neben einem Spaziergang am Hafen, bietet sich auch die Besichtigung der Festung in Sagres an. Zudem sind die Sonnenuntergänge am südwestlichsten Punkt Europas ein echtes Highlight!