Wie kann ich ein Balance Board selbst bauen?

Balance Board selbst bauen

Balance Board aus Holz auf Holzboden von obenUnterteil eines Balance Board aus Holz vor Palmen

Die DIY Anleitung, um ein Balance Board selbst zu bauen

Balance Board selbst bauen

Ein Balance Board kann man entweder bei einem der gängigen Anbieter erhalten oder die Möglichkeit nutzen, ein Balance Board selbst zu bauen. So hat man freie Gestaltungsmöglichkeiten, welche Form, Farbe und welchen Schwierigkeitsgrad das Balance Board haben soll. Häufig wird sich dabei an der Form des meistgenutzten Sportgerätes orientiert: das kann Surfen, Skateboarden oder auch Snowboarden sein. Wenn du häufig surfst oder es lernen möchtest, kannst du dich an den gängigen Board-Shapes wie beispielsweise Gun, Longboard, Malibu oder Fish orientieren. So bringst du das Surf-Feeling auch abseits deiner Surf Trips zu dir nach Hause. Wie man sein Balance Board genau selbst bauen kann, ist mit der folgenden DIY Anleitung beschrieben.

Welche Materialien werden benötigt?

Einkaufsliste für den Bau eines Balance Boards

Um das Balance Board selbst bauen zu können, steht zunächst der Gang in den nächstgelegenen Baumarkt an. Die dafür benötigten Materialien für das DIY Balance Board sind allesamt dort auffindbar, wobei nicht alle zwingend notwendig sind. Das kommt ganz auf die eigenen Präferenzen an. Welche Materialen zwingend für das "do it yourfelf Balance Board" gebraucht werden und welche optional besorgt werden können ist in der folgenden Übersicht dargestellt.

Zwingend erforderlich sind folgende Materialien und Werkzeuge:

  • Multiplexplatte aus Birkenholz in den Maßen 100 x 50 cm und einer Stärke von 1,5 cm
  • Holzöl, farblos
  • Flachpinsel 3,5 cm
  • Zollstock
  • Bleistift
  • Papier
  • Korkrolle (diese kann auch selbst gebaut werden, die Materialien hierfür sind in der optionalen Liste)
  • Stichsäge mit Sägeblatt für runde Schnitte
  • Exzenterschleifer oder Schleifpapier mit einer 80er und einer 120er Körnung

 

Optional werden die folgenden Materialen benötigt:

Korkrolle selbst bauen:

  • 50 cm PVC Rohr mit einem Durchmesser von 8-14 cm
  • Korkplatte, selbstklebend 100 x 50 cm mit einer Stärke von 0,4 cm
  • Teile der Multiplexlatte zur Verstärkung des Rohrs
  • Metallbügelsäge
  • Montagekleber
  • Cuttermesser
  • Spanngurt

Stopper unter dem Balance Board:

  • Dachlatte oder Kantholz als Stopper ca. 2 x 2 cm
  • 6 Holzschrauben
  • Akkuschrauber
  • Holzleim

Design:

  • Malerkrepp
  • Kreidefarbe in den gewünschten Farben
  • Lackierset (Farbwanne, Lackierroller)

Als erstes wird das Herzstück des Balance Boards gebaut

Bau des Standbrettes

Festlegen der Form des Balance Boards
Einzeichnen der Form des Balance Boards
Übertragen der Form auf die Multiplexplatte
Aussägen der ausgewählten Form
Abschleifen der soeben zugeschnittenen Kanten
Festlegen der Form des Balance Boards

Wenn alle Materialien besorgt sind, genügend Platz zum Bauen geschaffen ist und zur Verwendung bereit liegen, kann mit dem Bau des DIY Balance Boards angefangen werden. Dafür wird zunächst das Standbrett, auf welchem man später steht, als erstes fertig gestellt. Dabei sollte folgendermaßen vorgegangen werden:

  • Zunächst sollte die Form des Balance Boards festgelegt werden. Diese kann sich beispielsweise an der Form des eigenen Surfboards wie Gun, Malibu oder Longboard orientieren. Zu empfehlen ist eine Länge von 90 cm und eine Breite von 30 cm.
  • Die ausgewählte Form wird dann auf die Multiplex-Platte übertragen. Diese sollte auf dickem Papier vorgezeichnet werden. Um eine symmetrische Form des DIY Balance Boards zu erreichen, kann dafür zunächst nur die Form der rechten Seite vorgezeichnet werden. Anschließend wird die Seite ausgeschnitten und mit einem Bleistift auf die Multiplex-Platte übertragen. Anschließend kann dann für die linke Seite die Form umgeklappt und gespiegelt aufgemalt werden.
  • Mit einer Stichsäge wird nun die Form zugeschnitten, wobei rund 1 mm Platz bis zur aufgezeichneten Linie gelassen werden sollte, da diese beim Schleifen benötigt wird.
  • Nun müssen die Kanten des ausgeschnittenen Boards abgeschliffen werden. Wenn eine Schleifmaschine zur Verfügung steht, sollte diese genutzt werden, ansonsten kann zum Schleifpapier gegriffen werden. Dafür wird zunächst eine gröbere 80er Körnung verwendet und abschließend das gesamte Balance Board mit einer feineren 120er Körnung bearbeitet, sodass es schön weich ist. Abschließend wird der entstandene Staub mit einem trockenen Tuch entfernt.
  • Tipp: für einen einfacheren Halt auf dem selbst gebauten Balance Board kann nach dem Auftragen des optionalen Designs, Griptape auf der Standfläche der Füße angebracht werden.

Zum besseren Halt können Stopper unter dem Balance Board befestigt werden

Anbringen der Stopper

Anschrauben der Stopper
Mit den Stoppern kann das Balance Board nicht mehr so leicht von der Rolle rutschen
Anschrauben der Stopper

Optional können für einen besseren Halt Stopper unter dem DIY Balance Board befestigt werden. Dafür muss die Dachlatte oder das Kantholz so mit einer Säge zugeschnitten werden, sodass sie nach dem Befestigen nicht über die Ränder des Boards stehen. Bestenfalls haben sie 2 cm Abstand zum Rand des Standbrettes. Anschließend werden sie an das vordere und hintere Ende des Balance Boards geschraubt, wobei die Löcher für die Schrauben vorgebohrt werden sollten, damit das Holz nicht splittert. Nun kann die Rolle unter dem Board nicht mehr wegrutschen und der Einstieg ist leicht gemacht.

Die Korkrolle kann auch ganz einfach selbst gefertigt werden

Korkrolle selbst bauen

Die Maß der Rolle auf dem Rohr einzeichnen
Das Rohr auf die richtige Länge zusägen
Die Kreise auf der Multiplexplatte einzeichnen
Die Kreise zur Stabilisierung des Rohrs von innen aussägen
Die Kreise zur Stabilisierung im Rohr anbringen
Das Rohr in selbstklebendem Kork einrollen
Den Kork mit Spanngurten fixieren
Übertragen der Kreise auf den Kork
Ausschneiden der soeben eingezeichneten Kreise
Bekleben der Endstücke für die Rolle mit dem Kork
Anbringen der Endstücke anhand des Montageklebers an der Rolle
Die Maß der Rolle auf dem Rohr einzeichnen

Entweder kauft man sich eine Korkrolle für sein Balance Board oder man baut sie selbst. Wenn sie selbst gebaut werden soll, sind folgende Schritte durchzuführen:

  • Da die Steckmuffe (das dicke Stück am Rohr) entfernt werden muss, damit das gesamte Rohr den gleichen Durchmesser hat, wird zunächst eine Schnittlinie auf dem Rohr eingezeichnet. Entlang der eingezeichneten Linie wir dann mit der Metallbügelsäge die Steckmuffe entfernt. Dabei sollte besonders auf einen geraden Schnitt geachtet werden.
  • Die abgeschnittene Kante wird nun mit einem Schleifpapier mit einer 80er Körnung glattschleifen, um Verletzungen zu vermeiden. Damit die anschließend anzubringende Korkmatte optimal hält, sollte die gesamte äußere Oberfläche des Rohrs etwas mit dem Schleifpapier angeraut werden.
  • Für die Rutschfestigkeit wird nun die selbstklebende 4 mm Korkmatte um das Rohr herum befestigt. Dafür wird diese zunächst anhand eines Cuttermessers auf die Breite des Rohrs zugeschnitten und testweise um das Rohr herumgelegt. Anhand des Cuttermessers wird die Korkmatte dort abgeschnitten, wo die beiden Enden aufeinandertreffen, damit diese nicht überlappen. Auch die Länge des Rohrs sollte eingezeichnet werden. Abschießend wird der selbstklebende Kork final auf dem Rohr angebracht und mit einem Spanngurt fixiert, bis der Kork fest an dem Rohr haftet.
  • Es wird für die Konstruktion zusätzlich eine Stabilisierung des Rohres von innen benötigt. Dazu wird der Innendurchmesser des Rohrs viermal auf die Überreste der Multiplex-Platte mit Bleistift übertragen und anschließend werden die vier Kreise mit der Stichsäge ausgesägt.
  • Zwei der Kreise werden dann einseitig mit etwas Überstand mit Kork beklebt, wobei die anderen beiden unbeklebten in die Rohre hineinkommen. Dazu werden die Schnittkanten mit dem Montagekleber bestrichen und jeweils links und rechts zu einem Drittel in das Rohr hineingeschoben und gewartet, bis der Kleber getrocknet ist. Die beiden mit der Korkmatte beklebten Kreise werden ebenfalls anhand des Montageklebers an den beiden Öffnungen der Rolle befestigt. Der Überstand des Korkrands der beiden beklebten Kreise wird mit grobem Schleifpapier bis auf die Kante des Rohrs abgeschliffen. Zur Fixierung kann wieder der Spanngurt genutzt werden. Und schon ist die selbstgebaute Rolle für das DIY Balance Board fertig.

Beim Design sind keine Grenzen gesetzt

Verzierung des Boards

Das Design des selbst gebauten Balance Boards kann abschließend frei gestaltet werden. Beispielsweise können dazu Bleistifte, Buntstifte oder Marker für eine Zeichnung auf dem Balance Board genutzt werden oder man brennt mit einem Lötkolben ein Muster in das Holz ein. Eine weitere Option ist der Anstrich des Balance Boards mit Farbe. Dazu kann anhand von Malerkrepp ein Muster auf dem Board abgeklebt werden. So erhält man saubere Kanten, wenn anschießend der noch sichtbare Teil des Boards eingestrichen wird. Der eigenen Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Das aufzutragende Finish ist immer das Gleiche, egal ob ein Design für das Board gewählt wurde oder nicht: Zum Schutz wird das gesamte Balance Board mit klarem Holzöl eingestrichen. Sobald das Öl getrocknet ist, ist das Balance Board geschützt und zur Verwendung bereit und die ersten Balance-Übungen können darauf durchgeführt werden.

Fertig ist das selbst gebaute Balance Board

Das fertige Balance Board kann nun für die ersten Übungen genutzt werden
Das fertige Balance Board kann nun für die ersten Übungen genutzt werden

Nun ist das selbst gebaute Balance Board fertig und es kann nach Belieben zum Training der Tiefenmuskulatur oder zum generellen Balance-Training genutzt werden. Damit lässt sich die Zeit bis zum nächsten Surftrip in jedem Falle besser überbrücken und man bleibt währenddessen im Training, sodass die nächste Surfsession wieder erfolgreich losgehen kann. Die ersten Übungen für den Einstieg in das Training mit deinem selbst gebauten Balance Board findest du hier.