Surflehrerausbildung

Wie wird man Surflehrer? Wie wurden die Pure Surf Instructor ausgebildet? Hier gibt's alle Infos!

SurflehrerausbildungSurflehrerausbildung

Alles über die Surflehrerausbildung

Wie wird man eigentlich Surflehrer und wie wurden die Surflehrer bei Puresurfcamps ausgebildet? Welche Kursinhalte beinhaltet eine Surflehrerausbildung, welche Voraussetzungen muss man mitbringen und wo kann man mit der Lizenz arbeiten? Hier erfährst du alles über die Surflehrerausbildung!

Surflehrerausbildung bei Puresurfcamps

Surflehrer surft gemeinsam mit Surfschüler eine Welle
Surfkursschüler surft eine Welle
1/2
Alle Puresurfcamps Surflehrer erhalten jedes Jahr ein Update ihrer Surflehrerausbildung

Beim Surfen lernen ist die Sicherheit neben dem Spaß das Wichtigste. Deshalb bekommen alle Surflehrer bei Puresurfcamps jedes Jahr ein Update ihrer Surflehrerausbildungen. Alle Surflehrer, die in den Puresurfcamps Surfschulen und Surfcamps arbeiten, wurden u.a. von Dean Gough (ISA Ausbilder & Level4 Surflehrer) und anderen Ausbildern unterrichtet und ausgebildet. Wichtig ist uns dabei, dass alle Lehrer auf demselben hohen Niveau im Unterrichten & Lifeguarding sind.

Alle Puresurfcamps Surflehrer sind SLSA Beachlifeguards & ISA zertifiziert

Bei Puresurfcamps verfügen alle Surflehrer über eine mehrjährige Erfahrung im Unterrichten des Wellenreitens.

Da wir in unseren Surfkursen und im Surfunterricht auf höchste Qualitätsstandards achten, besitzt jeder Surflehrer alle aktuellen Ausbildungen und Lizenzen der internationalen Verbände, das Deutsche Rettungsschwimmer-Abzeichen (oder Äquivalent) sowie einen Nachweis über die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Lehrgang des Deutschen Roten Kreuzes (oder Äquivalent). Diese werden jährlich neu abgelegt.

Was ist eine Surflehrerausbildung?

Surflehrer bei der Surflehrerausbildung am unterrichten
Surflehrer surfen gemeinsam eine Welle
Surfkurs mit Surflehrer beim Gruppenfoto am Strand
1/3
Ein guter Surflehrer ist weit mehr als nur ein Surfer!

Ein guter Surfer ist nicht gleich ein Surflehrer. Denn Surflehrer müssen weit mehr, als nur Surfen können oder coole Surf-Manöver beherrschen. Surflehrer übernehmen die Verantwortung für ihre Surfschüler, müssen für deren Sicherheit im Wasser sorgen, schnell die richtigen Entscheidungen treffen können, Lernerfolge im Surfunterricht garantieren sowie stets wachsam sein und ihren Surfkurs immer im Blick behalten. Für einen guten und verantwortungsbewussten Surflehrer ist eine lizenzierte Surflehrerausbildung unverzichtbar.

Um Surfschüler umfassend ausbilden zu können und jegliches notwendige Wissen vermittelt zu bekommen, benötigt es eine Surflehrerausbildung bei einem staatlich anerkannten Surfverband, wie z.B. der ISA (International Surfing Association) und der ESF (European Surfing Federation). Diese Surflehrerscheine werden auf der ganzen Welt akzeptiert und erhöhen die Chancen auf einen Job als Surflehrer maßgeblich.

Wer kann die Surflehrerausbildung absolvieren?

Surflehrer in der Surflehrerausbildung am Strand von oben
Surflehrer schreibt Notizen auf
Surflehrer schreibt Notizen über Wellenbrechung auf
Surfkurs mit Surflehrer beim Aufwärmen am Strand
1/4
Für die Surflehrerausbildung müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden

Theoretisch jeder Surfer mit Motivation, Verantwortungsbewusstsein und sportlichem Ehrgeiz ab 16 Jahren. In vielen Ländern ist eine Tätigkeit als Surflehrer allerdings erst ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Zusätzlich müssen je nach Surflehrerschein gewisse Voraussetzungen erfüllt und Vorkenntnisse mitgebracht werden.


Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Diese allgemeinen Voraussetzungen solltest du für die Surflehrerausbildung mitbringen:

  • Gute körperliche Grundfitness
  • Gute Englisch-Kenntnisse (Englisch ist die am häufigsten verwendete Unterrichtssprache)
  • Verantwortungsbewusstsein, Motivation & sportlicher Ehrgeiz
  • Was ist ein Surf Assistent?

    Als Surf-Assistent machst du quasi ein Praktikum beim Surflehrer und sammelst erste Erfahrungen in dem Beruf. Ein Surf-Assistent (oder kurz: Surf-Assi) ist dem Surflehrer unterstellt. Der Surflehrer trägt die volle Verantwortung für den Surfkurs und ein Surf-Assistent ist quasi seine rechte Hand. Der Surf-Assistent führt oft das Warm-up mit den Surfschülern durch, kümmert sich um die Surfmaterialien und kann von den Surflehrern eine Menge lernen.

    Vorkenntnisse Surflehrerschein Level 1

  • Surf-Skills: Kontrolliertes Abreiten einer grünen Welle nach rechts und nach links
  • Life Saver Schein
  • Bescheinigung über ein Praktikum, z.B. als Surf-Assistent
  • Vorkenntnisse Surflehrerschein Level 2

  • Surf-Skills: Sicheres Abreiten einer Welle mit funktionellen Manövern wie Bottom-Turn, Top-Turn, Cutback, Re-entry, Floater
  • Life Saver Schein
  • Gültige Level 1 Lizenz
  • Berufserfahrung: Tätigkeit als Surflehrer mit Level 1 über einen aktiven Zeitraum von mindestens 2 Monate
  • Surflehrerschein Level 1 & Level 2: Was ist der Unterschied?

    Surfkurs mit Surflehrer beim Gruppenfoto am Strand
    Surfer surft im Surfkurs eine grüne Welle
    1/2
    Lizenzierte und erfahrene Surflehrer für einen sicheren Surfunterricht mit viel Fun!

    Surf Instructor Level 1

  • Surfunterricht von Anfängern
  • Surfunterricht einzeln oder in Gruppen
  • Assistenz des Surf Head Coachs
  •  

    Surf Instructor Level 2

  • Surfunterricht von fortgeschrittenen Surfern
  • Surfunterricht einzeln oder in Gruppen
  • Möglichkeit zur Funktion als Surf Head Coach
  • Welche Kursinhalte beinhaltet die Surflehrerausbildung?

    Surflehrer in der Surflehrerausbildung
    Für den Surf Instructor Level 1 muss der Surfer eine grüne Welle nach rechts und link kontrolliert abreiten können

    Folgende Punkte beinhaltet die Surflehrerausbildung bei Puresurfcamps:

    SLSA - Surf Life Saver Ausbildung

    Ausbildung zum Surf Life Saver der SLSA (Surf Life Saving Association). Diese Ausbildung ist Voraussetzung zum Erhalt des Level 1 und 2.

  • Fitness Test & Releases
  • Lifeguard Skills, Knowledge & Rescue
  • Life Support
  • First Aid
  • ISA Surf Instructor Level 1 Ausbildung

  • Praktische Surf-Instruction
  • Die ABC-Surfing Lesson (und andere Unterrichtstechniken) für das Unterrichten von Anfängern
  • Die Rolle des Ausbilders / Trainers
  • Kommunikation und Lehrmethoden
  • Didaktik, Motivation, körperliche Fitness und geistige Haltung, die den Lernprozess und die individuelle Wahrnehmung des Surfens beeinflussen kann
  • Planung und Durchführung der Surfkurse
  • Persönliche Surf-Ability / Open Water Ability
  • Rettungstechnik mit dem Surfboard
  • Fehlersuche und -behebung
  • Fitness für Surfer
  • Surfausrüstung
  • ISA Surf Instructor Level 2 Ausbildung

  • Performance Analyse/ Technik, Taktik, Koordination
  • Fitnesstraining
  • Ernährung
  • Planung eines Trainingsprogramms
  • Vortrag über ein Thema, welches vorgegeben wird
  • Wo kann ich mit einer Surflehrerausbildung arbeiten?

    Surferin beim Surfen lernen im Surfkurs
    Arbeite in den Puresurfcamps Surfschulen und Surfcamps - weltweit!

    Der ISA Surf Instructor Award Level 1 und Level 2 ist international anerkannt. Mit dieser abgeschlossenen Surflehrerausbildung kannst du in Puresurfcamps Surfschulen und Surfcamps auf der ganzen Welt arbeiten und international das Wellenreiten lehren. Die Surflehrer-Lizenz sowie der Life Saver muss jährlich verlängert werden.

    Eine Surflehrerausbildung ist aber nicht nur für Surfer und angehende Surflehrer, sondern auch für Sportlehrer und Professoren interessant. Mit dem Surflehrerschein können Sportlehrer, Sportvereine und Jugendzentren beispielsweise Schulkurse organisieren und durchführen.

    Nach einer aktiven Berufserfahrung mit dem ISA Surf Instructor Award Level 2 können der Surfverband und die ISA Surflehrer auch zum Ausbilder ausbilden.

    Fazit Surflehrerausbildung

    Surflehrer mit Surfkurs auf Surfbrettern im Wasser
    Surfkurs im Wasser beim Surfen lernen
    1/2
    Alle Puresurfcamps Surflehrer sind SLSA Beachlifeguards & ISA zertifiziert

    Für eine gute Surfschule sind qualifizierte und lizenzierte Surflehrer unabdingbar.

    In den Pure Surfcamps und Surfschulen verfügen alle Surflehrer über eine anerkannte Surflehrerausbildung, sie sind SLSA Beachlifeguards, ISA zertifiziert und unterrichten auf höchstem Niveau.

    Wenn Surfen deine Berufung ist, du Verantwortung übernehmen kannst und dein Hobby zum Beruf machen möchtest, dann ist eine Surflehrerausbildung genau das Richtige für dich. Werde Surflehrer, lass deinen Traum Wirklichkeit werden und teile dein Wissen & deine Fähigkeiten mit Surfbegeisterten auf der ganzen Welt!