0 top

Summer of your life - Blog#8 - Pines & Beach und die Tage danach

So bombastisch wie das Pines & Beach Festival hier im Surfcamp Moliets angefangen hat, so ging es auch zu Ende: Von Batik-Session über Fotokurs, Yoga, Volleyball-Turnier und Skate-Contest bis hin zur Theorie-Stunde mit bekannten Euroglass-Shapern. Ich hatte ja letzte Woche bereits von meinem musikalischen Highlight Infidelix & Fye erzählt – es kamen noch weitere Highlights hinzu: Bbou & Liquid und Sunset Suns. Was für volle, geile Tage! Schaut euch hier unser Video an und seht selbst:

Es waren viele schöne, coole und gänsehaut-bringende Augenblicke. Vielleicht liegt es an der Umgebung, dass egal welche Musik gespielt wird, man einfach ein ganz besonderes Gefühl bekommt. Zwischen Teelichtern und Muschelketten und mit Sand unter den Füßen ist ein Konzert etwas Einmaliges. Jeder, der Teil davon war, wird mir zustimmen, wenn ich sage, dass es unbeschreiblich war. Ein Tag hat sich angefühlt wie mehrere Tage, da sich alle paar Stunden die Umgebung, die Stimmung und die Aktivität geändert hat: Morgens ging es noch halb-müde vom Vortag zum Strand; sobald man ins Wasser sprang, war man plötzlich total fit und hatte Spaß ohne Ende – egal ob in, auf oder unter einer Welle. Die Nachmittags-Müdigkeit wurde überbrückt mit Batik- oder Yoga-Sessions, die körperlich nicht zu anstrengend waren, dafür aber mental für einen guten Ausgleich sorgten. Auch wenn so typische Musikfestivals cool sind – Abwechslung und vor allem die Kombination mit Surfen geben dem Ganzen einen friedlichen, lässigen und einfach coolen Surf-Vibe. Und: Man kann schon auch ordentlich abfeiern!

Bild

Pines & Beach geht zu Ende

Aller Abschied ist schwer und auch wenn man nur ein paar Tage und an diesen paar Tagen auch nur ein paar Stunden mit neuen Leuten verbringt, so gewinnt man doch neue Freunde. Schade, dass die meisten nach der Woche schon wieder nach Hause mussten! Unvorstellbar für mich und Sean, wir haben uns hier schon so eingelebt, dass wir gar nicht mehr weg wollen.. aber gut, dass wir den ganzen Sommer lang so ein Leben haben :-)  Hier ist jede Woche anders als die vorherige und wenn man uns fragt, welche uns bisher am besten gefallen hat, könnten wir keine Antwort geben. Es ist einfach so unterschiedlich! Pines & Beach war lustig, schön, laut, aktiv und abwechslungsreich.

Die Tage danach

Die Tage nach dem Festival waren ein toller Kontrast dazu: angenehm ruhig mit viel Zeit für sich selbst und für all die guten Wellen, die hier in Moliets auf die Sanddünen zurollen...

Bild

Nachdem wir alle erst einmal ein paar Stunden Schlaf nachgeholt haben, ging es endlich mal wieder gemeinsam in die Wellen. Viele von uns hatten sich in der vergangenen Woche kaum gesehen und auch auf dem Weg zum Strand gab es nur vereinzelte Gruppen. So kam es, dass jedes Team-Mitglied mit offenen Armen und freundlichen Shakas im Line-Up begrüßt wurde. Sunset Sessions haben grundsätzlich eine unfassbar magische Atmosphäre, wie wir euch ja vor ein paar Wochen gezeigt haben. Und man kriegt einfach nicht genug davon! Dieses Mal war es aber nicht „einfach nur schön“, sondern auch extrem lustig. Wir versuchten, gemeinsam eine Welle zu nehmen (es hat auch ab und an geklappt!), schubsten uns gegenseitig vom Board, tauchten gemeinsam durch die Wellen und bewunderten das sich nach jedem durchkommenden Set ändernde Abendlicht.

Bild

Die Pines & Beach Woche war etwas Besonderes und hat wahnsinnig viel Spaß gemacht. Ich weiß noch nicht, wo ich nächstes Jahr zu dieser Zeit sein werde, aber ich hoffe, ich kann in dieser Woche wieder hierhin, um zwischen Pinienbäumen bei guter Musik mit coolen Leuten so eine tolle Zeit verbringen zu können. Aber noch sind wir hier und ein paar ruhigere Tage tun uns jetzt bestimmt auch mal gut – vorallem, wenn man sich die Temperaturen für die nächste Zeit anschaut. Der Hochsommer kommt nach Südfrankreich!

PS: Wenn ihr nicht nur einmal in der Woche etwas von uns hören wollt, sondern noch mehr aus unserem Campleben sehen wollt, dann klickt hier für Linda’s Instagram Account und hier, um zu Sean zu verfolgen. Wir freuen uns auf jeden Like, Follow, Kommentar, Gedanken,... :-)