0 top

Summer of your life - Blog#5 - Sonnenuntergänge und Gedanken

Erst seit kurzem sind Sean und ich im Surfcamp Moliets und trotzdem haben wir schon so viele schöne Erinnerungen sammeln können. Egal was man macht, gegen Abend und bei Sonnenuntergang wird alles noch einmal in ein ganz anderes Licht gerückt - nicht nur wortwörtlich, sondern auch im übertragenen Sinn. In dieser Woche haben wir versucht, ein paar dieser magischen Momente einzufangen, um sie euch zu zeigen. Hier seht ihr unser Video:

Question & Answers

Einen ganzen Hut voller Fragen gab es für uns! Neben lustigen, einfachen Fragen gab es auch welche, die ein wenig tiefer gingen. Wir haben uns aber einen ganzen Sonnenuntergang lang Zeit genommen, alle zu beantworten, während wir in den Dünen saßen und um uns herum Surfer, Pärchen, Familien und Hunde ihre Wege gingen und den Abend ausklingen ließen. Wir haben natürlich alles aufgenommen und zeigen euch einen Auszug davon. Falls euch noch etwas interessiert, könnt ihr gerne auf Youtube einen Kommentar hinterlassen – wir antworten auf jeden Fall :-)

Bild

Jam-Session

Schöne Momente hängen nicht von gutem Wetter ab. An einem Abend wollten wir gemeinsam mit einem Haufen Leute zum Strand, um dort mit Gitarren, Cajon und guten Gesprächen den Sonnenuntergang zu begleiten. Leider war es sehr windig und wir mussten umdrehen – haben uns aber nicht davon abhalten lassen, eine kleine Jamsession zu veranstalten. Wenn nicht im Sand, dann halt mitten auf einem kleinen Marktplatz an der Promenade! Es war so spontan und lustig und zeigte uns irgendwie, dass es gar nicht so sehr vom Ort oder Wetter abhängt, sondern viel mehr an den Leuten liegt, ob und wie man einen schönen Abend verbringt. Leider war es der letzte Abend mit diesen neuen Freunden, aber ich denke, wir haben ihn gebührend „gejamt“.

Bild

Sunset-Session

Surfen bei Sonnenuntergang ist schwierig in Worte zu fassen. Man hat den Tag eigentlich schon abgeschlossen, war beim Abendessen und erwartet nicht mehr viel. Und plötzlich bekommt jeder um einen herum einen Energieschub, schlüpft in den noch vom Vormittag nassen Neopren, schnappt sich sein Board und läuft nochmal zum Strand. Es waren ungelogen ALLE aus dem Camp im oder am Wasser, die Wellen waren super klein und perfekt und das Licht war bombastisch. Es ist so eine besondere Stimmung, wenn die Sonne so tief steht und alles in rosa und blau getränkt ist. Da das Meer so ruhig war, saßen alle entspannt und mit einem Lächeln im Gesicht im Line-Up, manche scherzten miteinander, andere führten Gespräche, aber die meisten saßen einfach nur da und genossen den Moment. Ab und an kam eine Welle, für die jeder paddelte und die auch jeder bekam. Man surfte mit drei oder vier anderen die gleiche Welle und keiner störte sich daran, im Gegenteil: Man gab sich High-Fives, feuerte sich an, sprang sich entgegen. Die Energie, die in dieser Zeit in der Luft hing – ich weiß gar nicht, ob es nur 20 Minuten oder 2 Stunden waren - ist wortwörtlich unfassbar. Zwischen den Wellen entwickelt sich unter Unbekannten, Freunden und neuen Freunden eine Verbindung, die so an Land nie zu Stande kommen könnte. 

Bild

Die großen Momente unseres Lebens finden alle an einem Ort statt: In unseren Erinnerungen. Wir erleben es nur einmal, spielen es aber tausend Mal im Kopf ab, weil es uns einfach so viel Energie und Hoffnung gibt. Genau für sowas bin ich hier, genau für solche Momente wollte ich das Projekt „Summer of your life“ unbedingt starten. Ich freue mich darauf, was noch so alles kommt!

PS: Wenn ihr nicht nur einmal in der Woche was von uns hören wollt, sondern noch mehr aus unserem Campleben sehen wollt, dann klickt hier für Linda’s Instagram Account und hier, um zu Sean zu verfolgen. Wir freuen uns auf jeden Like, Follow, Kommentar, Gedanken,... :-)