top
Ruf an: +49 89 599 88 365
Surfen Biarritz

SOYL Blog #4: Moliets sieht rot!

Entdecker-Tour trotz schlechtem Wetter im Pure Surfcamp Moliets

Passend zum Start der Fußball-WM wird auch uns im PURE Surfcamp Moliets rot gezeigt – aber in Flaggenform. Die Kitesurfer freuen sich, doch Becca eher nicht, denn bei nordseeähnlichen Bedingungen ist es zu riskant ins Wasser zu gehen. Doch kein Grund zum traurig sein. Wir haben genug Alternativen, die wir rund um Moliets erkunden können. Was alles, seht ihr hier in unserem vierten Vlog!

Hossegor Surf Outlets nahe dem Pure Surfcamp Moliets

Ein wenig südlich vom PURE Surfcamp Moliets gelegen, befindet sich der weltbekannte Surferort Hossegor. Der beste Spot in Europa, was Surfen betrifft! Das dachten sich wohl auch die großen internationalen Surfbrands und siedelten sich dort an. So kommt es, dass man neben perfekten Wellen auch ein Shoppingerlebnis der Extraklasse vorfindet. Wir machten uns auf, um uns mit neustem Surfstuff auszustatten!

Das Gelände ist riesig und wenn man glaubt, alle Läden abgeklappert zu haben, findet man garantiert trotzdem nochmal einen Weiteren, den man noch nicht geplündert hat! Ein richtiges Labyrinth, in dem wir sicherlich mehr als einen Tag verbringen könnten! Von Klamotten, Schuhen bis hin zum Customshape bekommt man hier alles, was das Surferherz begehrt (und noch viel mehr) und das zu echten Schleuderpreisen! Während sich Becca der offenbar schier unlösbaren Aufgabe stellte, eine Hose für sich zu finden, vertrieb ich mir die Zeit den Skatern in einem ladeneigenen Skatepark zuzuschauen. Vom Kaufrausch ein bisschen erschöpft, ging es dann zum gemütlichen Teil des Tages Richtung Biarritz.

Biarritz - eine Surferstadt an der Atlantikküste Frankreichs

Biarritz ist eine merkwürdige Stadt. Wir lassen uns durch die kleinen Sträßchen treiben, vorbei an jahrhundertealten Confiserien und Nobelboutiquen, während wir von Surferdudes mit ihren Brettern unter dem Arm auf dem Skateboard überholt werden. Hier geben sich historischer Reichtum und entspannte Surfvibes die Klinke in die Hand. Eine Kombination, die im ersten Moment ein wenig komisch wirkt, doch genau das ist der Charme der Surfmetropole, die sich in die Küste des Atlantiks schmiegt. Immer wieder erhaschen wir einen Blick auf den dunkelblauen Atlantik, der sich diesmal von seiner rauen Seite zeigt. Das Meer gleicht einem brodelnden Hexenkessel. Doch auch diese Seite finden wir faszinierend und trotz Wind und herumfliegender Gischt in der Luft, genießen wir den Ausblick von den unzähligen Aussichtspunkten sehr! 

Historie und kulinarische Höhepunkte in Biarritz

Nachdem wir gut durchgelüftet wieder zurück ins Zentrum spazierten, kamen wir nicht daran vorbei auch mal von den landestypischen Macarons und den süßen Stückchen zu probieren, die in den Auslagen der Läden liebevoll präsentiert werden. Auch wenn man nicht auf Süßes steht, lohnt es sich definitiv einen Blick in die historisch anmutenden Läden zu werfen. Wir fühlten uns in eine Zeit zurückversetzt, als in Biarritz noch die großen Herrscher residierten. Da wir uns also schon im Schlemmermodus befanden, gönnten wir uns noch vor unserem abschließenden Picknick eine Pizza mit Blick auf die Bucht von Biarritz.

Auf dem Rückweg machten wir noch spontan Halt in Bayonne. Einer Stadt die eigentlich fließend mit Biarritz verbunden ist. Trotzdem merken wir direkt den Unterschied des Flairs. Nicht direkt an der Küste, dafür an einem breiten Fluss gelegen, verteilt sich die die Stadt über mehrere Hügel, die liegt die uns beim Erkunden ein wenig ins Schwitzen brachten. Anders als Biarritz ist Bayonne noch viel verwinkelter, gespickt mit Fachwerkbauten und lange nicht so glamourös wie Biarritz und trotzdem super schön!

Das war sie also…schon die vierte Woche des Summer of your Life 2018! Schon ein Monat flog gerade mir nichts dir nichts an uns vorbei. Nachdem wir diese Woche also ein paar neue Facetten von Moliets und der Umgebung kennenlernten, freuen wir uns, kommende Woche wieder viel Zeit im PURE Surfcamp Moliets zu verbringen und hoffen, dass die Lifeguards diesmal bei der Flaggenwahl auf gelb zurückgreifen werden! Bis dahin sollte ich dann auch wieder voll einsatzfähig sein.