0 top

Sally Fitzgibbons gewinnt Roxy Pro Frankreich

Am 25. September gewann die 22-jährige Australierin Sally Fitzgibbons den Roxy Pro France in Seignosse Le Penon, Frankreich. Dabei schlug sie knapp die 19-jährige Tyler Wright, ebenfalls aus Australien. Fitzgibbons verbuchte mit dem Pro France ihren ersten Sieg in der diesjährigen ASP Women’s Championship Tour Saison. Ihre Überlegenheit machte sich auch dadurch bemerkbar, dass sie einmal die perfekte Wertung von 10 Punkten einfahren konnte und die drei höchsten Wave Scores des Events ebenfalls auf ihr Konto gingen. “Ich bin so glücklich, es war dieses Jahr ein langer Weg und ich wollte die Saison stark beenden,” sagt die überwältigte Sally Fitzgibbons.

Auf dem Weg ins Finale hatte Fitzgibbons die Konkurrenz dominiert,

bis es zum Showdown mit Tyler Wright kam. Wright war die einzige Surferin, die ebenfalls eine perfekte 10 abstauben konnte – und das im Finale. Aber all das half nicht um die herausragende Sally Fitzgibbons zu schlagen. “Ich hatte wirklich keine großen Erwartungen, ich bin nur hier hergekommen um zu Surfen und Spaß zu haben!”, sagte Wright. “Es war toll zu sehen wie Sally ihren ersten Event dieses Jahr gewinnen konnte, weil ich weiß wie viel es ihr bedeutet. Es ist großartige eine Surferin wie sie auf der Tour zu haben.

Der zweite Platz beduetet für Tyler Wright,

dass sie in der Gesamtwertung nur 200 Punkte hinter der erstplatzierten Hawaiianerin Carissa Moore ist. Das könnte zu einem spannenden Finale in Portugal führen – dem letzten Stopp der Tour.

Die 21-jährige Carissa Moore wurde dritte

und konnte somit ein weiteres Spitzenergebnis erzielen und ist nun einen Schritt näher an der Weltmeistertrophäe, die sie bereits einmal gewonnen hat. “Natürlich wollte ich ins Finale kommen und eine starke Leistung bringen, aber das ist Wettkampfsport, ich muss einfach nach vorne schauen und freue mich auf Portugal.”

Im zweiten Halbfinale stand Lakey Peterson aus den USA.

Die 19-jährige erreichte zum zweiten Mal in dieser Saison das Halbfinale und mustte sich Tyler Wright knapp geschlagen geben. Als eine der progressivsten Surferinnnen auf der Women’s World Championship Tour sorgte sie für eine spektakuläre Show in Frankreich und gab den Zuschauern einen Vorgeschmack auf die aussichtsreiche Zukunft des weiblichen Pro Surfens.

Du willst zum Surfen nach Frankreich? Dann buche jetzt hier!