Special
Vorsaison Special

Nur für kurze Zeit! Surfcamps Moliets (Pure, 24+, Family)!
Mobile Homes (begrenzte Verfügbarkeit)
zum absoluten Tiefpreis ab 349 € p.P.
Gültig zu ausgewählten Terminen im Mai & Juni. Keine Zuschläge für Minderbelegung

1
Tage
23
Std
59
Min
46
Sek
Gültig für Reisezeitraum wie im Special angegeben.

Sommer, Sonne, Sand und Meer – Die besten Surfcamps weltweit

Carina Färber

Content Managerin Carrie ist die Frau für Texte, Fotos und Webinhalte. Wenn sie nicht gerade für den Pure Blog schreibt, findet ihr sie an den Stränden der Algarve.
05. Mai 2023

Was gibt es Besseres, als im Urlaub am Meer zu entspannen, die Seele baumeln und die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen? Ganz einfach: Ein Urlaub in unseren Pure Surfcamps. Weltweit bieten wir euch die Möglichkeit, traumhafte Surfregionen zu entdecken, coole neue Leute kennenzulernen und türkisblaue Wellen unter besten Surfbedingungen auf dem Board zu erobern. 

Wir stellen euch die besten Surfcamps weltweit vor, die für jeden Anspruch genau das Richtige und für jedes Level den richtigen Surfkurs parat haben und euch einen unvergesslichen Surfurlaub erleben lassen.

Von Europa bis Asien: Die 14 besten Surfcamps weltweit 

Ihr wisst nicht, für welches Surfcamp ihr euch entscheiden sollt? Soll es eins in Frankreich sein? Oder zieht es euch eher in die Ferne nach Indonesien? Seid ihr mit der Familie, mit Freunden oder allein unterwegs? Und welches Surfcamp eignet sich eigentlich für Anfänger am besten? 

Bei Pure Surfcamps haben wir weltweit viele verschiedene Surfcamps für euch im Angebot und welches davon das Beste für euch ist, erfahrt ihr hier. 

Frankreich

Frankreich bietet mehr als nur Wein, Käse und duftende Lavendelfelder. Auch wenn das Land in erster Linie nicht mit dem Wellenreiten assoziiert wird, bietet es passionierten Surfern – und denen, die es werden wollen – zahlreiche Strände und Küsten, an denen gesurft werden kann. 

Das Pure Surfcamp Moliets an der Atlantikküste Frankreichs gilt als unser bestes Surfcamp in Frankreich. Ob jung oder alt, Anfänger oder bereits sicher auf dem Board: Dieses Camp ist für jeden geeignet. Nur 10 Gehminuten vom Beach entfernt liegt unser Camp, das vom gemütlichen Zelt bis zum komfortablen Mobile-Home verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten bietet. Verpflegung in familiärer Atmosphäre unter freiem Himmel, Aktivitäten abseits vom Surfen und optionale Ausflüge in umliegende Städte stehen ebenfalls auf dem Programm. 

Portugal

Mit seiner Lage direkt am Atlantik ist Portugal die Surfhauptstadt von Europa. Einige der besten – und die meisten – Wellen weltweit sind hier anzutreffen und lassen Surferherzen höherschlagen. 

Unser bestes Surfcamp Portugals ist auch zugleich die schönste Surflodge Portugals. An der Algarve bietet sich euch ein traumhafter Meerblick vom Haus, moderne Zimmer mit renovierten Bädern, gemütliche Wohnbereiche und eine eigene Hausbar. Ein tägliches Frühstücksbuffet, 3 Yoga-Sessions und zweimaliges Cross-Training pro Woche sind inklusive – das Beste: Montags gibt es einen Wine & Cheese Abend. 

Spanien

Spanien ist in der Surferwelt vor allem für die Kanarischen Inseln bekannt, bietet aber auch am Festland einzigartige Möglichkeiten, um mit dem Board das kühle Nass zu erobern. 

Als bestes Surfcamp Spaniens gilt zweifelsohne unser Surfcamp Zarautz. In direkter Strandnähe liegt unser chilliges Camp, das euch Unterkünfte in Form von komfortablen Holzkabinen, Sheddies und Zelten bietet. Für die Erholung nach den Surfkursen und den Spaß zwischendurch sorgen Chill-out-Areas und eine Bar im Camp sowie gesellige Aktivitäten wie Karaoke- und Quiz-Night oder Themenpartys. 

Marokko

Die weitläufigen Sandstrände Marokkos sind oft frei von Steinen und Riffplatten, was zusammen mit sanften Beachbreaks ideale Bedingungen für Anfänger bietet, um das Surfen zu erlernen. Aber auch fortgeschrittene Surfer kommen hier auf ihre Kosten. 

Verschlägt es euch eher in internationale, aber dennoch europanahe Gewässer, ist unser Pure Surfcamp Marokko als bestes Surfcamp Marokkos eine geeignete Wahl. Das exklusive und renovierte Camp liegt nur 500 m vom Meer entfernt – das übrigens von der Fitness-Dachterrasse aus einen zweiten Blick wert ist. Die Zimmer verfügen alle über ein eigenes Bad mit Regendusche und hungern muss bei uns auch keiner – dafür sorgen ein tägliches Frühstück, Lunchpaket und Abendessen. Bleibt ihr länger als fünf Nächte, sorgt außerdem ein kostenloses Shuttle dafür, dass ihr heil zwischen Flughafen und Camp transferiert werdet. 

Kanaren

Theoretisch gehören die Kanarischen Inseln zu Spanien, bilden aber eine eigene kleine Inselgruppe mitten im Atlantik vor der Küste Nordwestafrikas. Gran Canaria mit seiner schwarzen Lava und den weißen Stränden bietet passionierten Surfern vor allem in den Wintermonaten große Wellen, die bezwungen werden wollen. 

Das Surfcamp Gran Canaria ist perfekt für euch, wenn ihr den optimalen Mix aus Strand- und Stadtnähe wollt. Direkt am Strand der Hauptstadt Las Palmas gelegen, warten unsere Apartments, ein modernes Surfhouse und ein Surfhostel als Unterkünfte auf euch, während die schöne Altstadt Cafés, Restaurants und Shoppingmöglichkeiten bereithält. Die Surfschule ist dabei direkt am Strand gelegen, was bedeutet: Kein langes Schleppen der Boards für euch! 

Sri Lanka & Malediven

Die Inselnationen der Malediven und Sri Lanka im Indischen Ozean begeistern Reisende durch eine vielfältige Landschaft, die von Regenwäldern über trockene Ebenen bis hin zu malerischen Sandstränden und blauen Lagunen reicht. Einer der beliebtesten Surfspots Sri Lankas mit klarem Wasser und Wellen für Anfänger und Profis findet sich in Weligama. 

Daher liegt unser bestes Surfcamp Sri Lankas, das Surfhouse Sri Lanka, auch direkt am Strand von Weligama, wo ihr mit bis zu zwei Sessions am Tag die maximale Surferfahrung sammeln könnt. Unser Camp ist ausgestattet mit zwei Häusern, einem Pool, Free Wifi und einer Rooftop-Bar, von der aus ihr das Meer und den Beach beobachten könnt. Abgesehen vom Surfen und Yoga warten hier gemeinsame Aktivitäten wie Pool-Games oder Movie-Nights auf euch, bei denen ihr eure Camp-Mitbewohner näher kennenlernen könnt. 

Costa Rica & Nicaragua

Wenn es euch nach Costa Rica und Nicaragua zieht, dürft ihr euch auf einen paradiesischen Surfurlaub einstellen. In Mittelamerika zwischen dem Karibischen Meer und dem Pazifischen Ozean gelegen, warten spektakuläre Landschaften mit Vulkanen, Regenwäldern und Postkarten-Stränden auf euch und eure Surfbretter. 

Das chillige Surfcamp Costa Rica liegt in direkter Nähe von Strand und Pazifik bei Santa Teresa – zu den Wellen habt ihr es also nicht weit. Braucht ihr zwischen den Surfabenteuern mal eine Auszeit vom Salzwasser, warten im Camp ein Pool und Hängematten auf euch, in denen ihr Abhängen könnt. Wollt ihr dagegen noch mehr Action, erhaltet ihr diese beim Yoga, Reiten oder bei Erkundungstouren durch die paradiesische Landschaft. 

Zieht es euch eher nach Nicaragua als nach Costa Rica, ist unser Surfcamp Nicaragua in Playa Maderas die Top-Wahl: Durch Offshore könnt ihr hier an 340 Tagen im Jahr auf den besten Wellen surfen. Im Surfcamp selbst gibt es einen Infinity-Pool und von Montag bis Samstag erhaltet ihr pro Tag eine Surfguiding-Session inklusive. Nicht umsonst ist dies unser bestes Surfcamp Nicaraguas, wenn ihr nach einem idealen Mix aus Chillen, Surfen und Dschungelabenteuer sucht. 

Indonesien

Traumhafte weiße Sandstrände, türkisblaues Wasser, Sonne und Exotik satt: Das ist Indonesien. Als tropische Location mit Spitzenwellen, die nur darauf warten, von euch erobert zu werden, ist dies die perfekte Location für euer nächstes Surfabenteuer. 

Auf Indonesiens Perle, der Insel Bali, liegt im Süden das Surfcamp Bali in Padang. Hier kommen vor allem erfahrenere Surfer auf ihre Kosten und Hammer-Spots wie Uluwatu oder Bingin liegen nur wenige Kilometer entfernt. Das Camp selbst wartet mit einer gemütlichen Atmosphäre im tropischen Bali-Flair – und leckeren lokalen Food-Stalls nur wenige Gehminuten entfernt – auf euch. 

Die besten Surfcamps weltweit für jede Jahreszeit – Ganzjährig auf dem Board 

Ihr könnt vom Surfen nicht genug bekommen und müsst am liebsten das ganze Jahr auf dem Board durch die Wellen pflügen? We got you! Egal, ob es bei euch zuhause Sommer oder Winter ist, wir haben das beste Surfcamp für euch! 

Frühling

Im Frühling wird es in Europa bereits wärmer, aber verspätete Winter-Swells sorgen noch für reichlich Wellen. Das Beste daran: Die meisten Touristen zieht es jetzt in wärmere Gefilde oder zum Städteurlaub, weswegen der Line-Up noch nicht so voll ist. 

Das beste Surfcamp für den Frühling ist daher das Surfcamp Algarve in Portugal, das euch mit einer chilligen Camp-Atmosphäre durch coole Holz-Bungalows und Sheddies mitten in einem Naturreservat willkommen heißt. Hier warten neben dem Surfen auch weitere Aktivitäten wie Reiten, ein eigenes Outdoor-Gym und eine exklusive Miniramp zum Skaten auf euch. 

Sommer

Im Sommer ist es in manchen Gegenden zu heiß zum Surfen. Die Sonne brennt vom Himmel und die hohe Luftfeuchtigkeit sorgt dafür, dass man nie richtig trocken wird – auch außerhalb des Wassers. 

Darum eignet sich Frankreich hervorragend für einen Surfcamp-Sommer. Darf es etwas luxuriöser und dennoch sportfokussierter sein, empfehlen wir euch unser High End Surfcamp, das 24+ Surfcamp Moliets. Hier warten moderne Mobile-Homes, drei Mahlzeiten am Tag mit lokalen Zutaten und sportfokussierte Surfkurse mit Videoanalyse auf euch. Der hohe Standard bei den Surfkursen in diesem Camp sorgt dafür, dass ihr euch besser motivieren könnt und schneller Erfolge erzielt, weshalb es vor allem für die unter euch geeignet ist, die in kurzer Zeit sicher auf dem Brett stehen wollen. 

Herbst

Wenn bei uns in Deutschland die Tage im Herbst bereits wieder kühler werden, ist das Wetter in Portugal ideal, um Surfen zu gehen. Wasser und Wetter sind vom Sommer noch aufgewärmt, die Touristenmassen strömen gen Heimat und die ersten Herbst-Swells habt ihr ganz für euch allein. 

Im Surfhouse Caparica habt ihr zudem den Surfspot direkt vor der Tür. Das Camp liegt nur 150 m vom Strand an der Costa da Caparica entfernt und ist für die City-Leute unter euch nur eine kurze Busreise von Lissabon entfernt. Genießt euren Surfurlaub, indem ihr Sport, Erholung und den portugiesischen Lifestyle miteinander verbindet – im besten Surfcamp für die Herbstzeit. 

Winter

Der Winterblues hat euch gepackt und ihr braucht dringend eine Portion Sommer, Sonne und Surfen? Dann macht euch auf in das beste Surfcamp für den Winter, das ganzjährig warme Temperaturen und bahnbrechende Wellen für euch bereithält! 

Und wo soll es dafür hingehen? Ins Surfcamp Fuerteventura auf der gleichnamigen Insel natürlich. Hier könnt ihr einen idealen Mix aus Wellenreiten, Inselfeeling und Action genießen – und das bei um die 25 °C im Winter. Es erwarten euch Unterkünfte in Strandnähe, Top-Surfspots mit guten Bedingungen vor der Tür und karibisches Flair durch die atemberaubende Landschaft der Vulkaninsel. 

Noch ein Newbie auf dem Board? Das beste Surfcamp für Anfänger 

Ihr liebt das Meer und möchtet auch einmal auf die Bretter, die die Welt bedeuten, seid aber noch blutige Anfänger im Surfen? Dann haben wir eine gute Nachricht für euch: Die Surfcamps von Pure Surfcamp sind nicht nur für fortgeschrittene Wellenreiter geeignet, sondern gleichzeitig auch die besten Surfcamps für Anfänger. All unsere Surfcamps in Europa sind mit Kursen für jegliches Könner-Level ausgestattet, bei denen ihr in kleinen Gruppen unter der Leitung professioneller Surflehrer das Surfen lernt. Spaß, Sicherheit und erstklassige Qualität stehen dabei an oberster Stelle für uns. 

Möchtest du klein anfangen und dennoch die beste Erfahrung haben, ist das Pure Surfcamp Moliets, unser Nummer 1 Surfcamp in Frankreich, das beste Surfcamp für euch. Und wenn ihr zwischen 13 und 17 Jahren alt seid und euren ersten Surfurlaub abseits der Eltern unter Gleichaltrigen verbringen möchtet, ist unser Jugendreise Surfcamp St. Girons optimal für Anfänger. 

Passende Surfcamps für dich