0 top

Parallel zu unserem Pines & Beach Festival in Moliets wurden einige Kilometer südlich in Seignosse der beste surfende Student Deutschlands bei den ADH Open gekürt. Dabei hat nun zum dritten Mal in Folge unser PURE Teamsurfer Alex Tesch die OPEN gewonnen. Wir sagen Herzlichen Glückwunsch und baten den glücklichen Sieger zu einem kurzen, knackigem Interview…

Hi Alex, herzlichen Glückwunsch zum Sieg bei den ADHs. Kannst du uns ein kurzen Recap zu deinem Durchmarsch bis ins Finale geben?

Ja, ich konnte mich ganz gut steigern bis zum Finale. Die Wellen waren vormittags gut, leider habe ich zuerst am Nordpodium gesurft, wo weniger Wellen liefen und dann war die Tide schnell sehr hoch. Ich konnte einige gute Rides auf das Papier bringen, aber nicht das Maximum zeigen. Vor allem Marc hatte glaube ich einen Traum Heat. Im Finale war es dann sehr Onshore und es kamen einige größere Sets durch, auf die ich mich konzentrierte. Sie erlaubten jedoch nur maximal 2 Turns. Gegen wen musstest du im Finale ran und wie waren die Bedingungen? Ich bin traditionell gegen Philipp und Vincent gesurft. Leider hatte sich Paul gegen eine Teilnahme entschieden, aber Marc war noch mit dabei. Also aus meiner Sicht, das Finale, welches ich mir erhofft habe mit starken Konkurrenten!

Warst du dir von Anfang sicher, dass du den Sieg geholt hast?

Nein, auf keinen Fall. Als ich gesehen hatte, dass sich eine Traube um die anderen gebildet hatte und mir alle sagten, ich hätte es dieses mal nicht geschafft, war das schon recht eindeutig. Allerdings hatte ich nur Marc Set-Wellen nehmen sehen, weswegen ich etwas irritiert war. Als ich das Videomaterial durchsah und auch einige Heats des Rio Pro Contests verfolgte, sah ich schon eine kleine Chance: Ich hatte eindeutig größere Wellen genommen, was normalerweise in Contests zu höheren Scores führt. Aber sicher konnte ich mir bis zum Ende nicht sein da alle anderen eine andere Meinung teilten.

Du hast jetzt den Triple geholt. Wirst du nächstes Jahr wieder an den Start gehen (können)?

Also ich habe eigentlich nicht vor nächstes Jahr an den Start zu gehen, ich habe gezeigt was ich kann. DM gegen Arne und Alex Zirke gewonnen und auch den ADH einen Stempel aufgesetzt, daneben natürlich noch der Fetz beim Dreh von Headache. Aber wer weiß, vielleicht habe ich ja neben dem Medizinstudium im Ausland mal Zeit vorbeizuschauen.

Wie hast du den Sieg noch gefeiert?

Naja es ging relativ lange (glaube ich). Es hat sich zwar mehr draußen als drinnen abgespielt aber war sehr cool einen alten Freund aus HH und Freundin dabei zu haben!

Willst du noch wen grüßen oder danken, der mit dem Sieg direkt oder indirekt zu tun hat?Klar: Danke an Puresurfcamps, die mich vor dem Contest noch für 3-4 Tage aufgenommen haben, ION für die Wetsuits, die mich wie immer warm gehalten, PT-Surfboards für die Bretter, die mich mal wieder ans Ziel geführt und Seventyonepercent Germany für die Sonnencreme. Achja und Hotel-Mama.

Eine gute Adresse für einen Surfurlaub am französischen Atlantik ist das Pure Surfcamp Moliets! Alle Infos dazu findest du hier: