0 top
Südafrika Surfen mit Pure Surflodge Südafrika Wellenreiten in Südafria Lodge Life mit Pure Verreise mit pure nach Südafrika Sommer Sonne Surfen Pure Afrika Pool Spaß in der Lodge Surflodge South Africa Homebeach

Surflodge South Africa

Jeffreys Bay

Perfektes Camp für alle, die Wert auf diese Eigenschaften legen:

wave Surfen/Wellen 100%

house Komfort 100%

Camp-Icon Strandnähe 100%

surf Surfkurs 100%

fun Party 80%

family Familienfreundlich 85%

Campfinder-Icon PURE Rating 100%

Südafrika Surfen mit Pure
Surflodge Südafrika
Wellenreiten in Südafria
Lodge Life mit Pure
Verreise mit pure nach Südafrika
Sommer Sonne Surfen Pure Afrika
Pool Spaß in der Lodge
Surflodge South Africa Homebeach

Top Surfspots & Wellenreiten in der Surf City J-Bay

  • Surfcamp in wunderschöner Strandvilla mit eigenem Zugang zum Meer
  • Surfen an einem der besten right-hand Pointbreaks der Welt
  • Absolut erstklassige Lodge in direkter Strandlage
  • Wellenreiten in Jeffreys Bay
  • Privater Strand und privater Boardwalk direkt an der Terrasse
  • Wellen und Surfkurse für alle Levels
  • Pool, Jacuzzi, Sonnendeck, Panoramaterrasse & großer Garten
  • JETZT EINFACH UNVERBINDLICHE ANFRAGE STELLEN!
  • Surfcamp veranstaltet von Puresurfcamps

Unverbindliche Anfrage stellen

Surf Camp

Surfcamp

Beschreibung

Nach einem Surftag den Sonnenuntergang genießen
Zugang zum Privatstrand
Chillen am Pool
Auf geht's zum Surfkurs
Südafrika Hot Tub Meerblick
1 / 5
Nach einem Surftag den Sonnenuntergang genießen

Die Surflodge ist ein Anwesen, das direkt am Strand liegt und einen eigenen Zugang zum Meer besitzt. Der Pool, die Sonnenterrasse und beste Surfcamp Stimmung machen diese Location perfekt für deinen Surfurlaub.

  • Vom Mehrbettzimmer bis zur großzügigen Suite mit freistehender Badewanne
  • Große Lodge mit Panoramabalkon und Sonnenterrasse
  • Pool und Jacuzzi für Erfrischung und Erholung nach dem Surfen
  • Offene Küche für gemeinsame Kochabende
  • Unweit des Surfmekkas J-Bay gelegen
  • Direkter Zugang zum Privatstrand über einen Holzsteg

Die Surflodge in Jeffreys Bay ist ein umwerfendes Anwesen aus Holz, das über einen gemütlichen Lounge-Bereich mit Kamin verfügt. Vor dem riesigen Panoramabalkon erstreckt sich das Meer und das Haus ist über einen Holzsteg direkt mit dem langen weißen Sandstrand verbunden. Der große Pool und das Jacuzzi eignen sich ideal, um nach dem Surfen zu chillen oder mit den Freunden und anderen Gästen zusammen zu sitzen. Dank der relaxten Atmosphäre lernt man sich hier schnell kennen, zum Beispiel wenn man sich in der Gemeinschaftsküche gemeinsam etwas zu Essen zubereitet oder ein Bier auf dem Sonnendeck genießt.

Das Camp, ist der perfekte Ort, um Surf- und Strandurlaub miteinander zu kombinieren – die wunderschöne Lodge verfügt über einen privaten, ruhigen Strand und gleich um die Ecke bricht einer der besten right-hand Pointbreaks der Welt! Dieser Mix aus Surfen, Lifestyle und Strand hat Puresurfcamps überzeugt und wir haben viele zufriedene Gäste dorthin vermitteln können. Wer Sonnenschein und Erholung sucht, ist hier genau richtig, denn die Surflodge ist mit einem großen Pool, Jacuzzi, Garten, Sonnendeck und Panoramabalkon ausgestattet. Und wenn du lieber am weiten Sandstrand relaxt, dann musst du einfach nur über den hauseigenen Holzsteg gehen und schon kannst du die Füße ins Wasser strecken.

Ein Surfurlaub in Südafrika lässt sich nur schwer toppen – egal ob du nach perfekten Anfängerwellen suchst oder gebarrelt werden willst, J-BAY ist die optimale Urlaubsdestination für dich! Wenn du mal Pause machen möchtest vom Surfen, dann kannst du dich auf der Luftmatratze durch den Pool treiben lassen, von dem man einen herrlichen Blick über das Meer hat. Neben dem Wellenreiten hast du die Möglichkeit mit einer Safari ein wenig Afrika-Feeling zu erlangen. Mit etwas Glück kannst du vielleicht die “Big 5” sehen, die 5 größten Tiere Afrikas.

Der Ort

JBay und der weltbekannte Rechtshänder

Der Ort Jeffreys Bay – J-BAY

Die Surflodge befindet sich mitten im Surf-Mekka Südafrikas! J-BAY ist ein weltbekanntes Surfer-Städtchen und war schon häufig Austragungsort der ASP World Championship Tour. Hier dreht sich alles um deinen Lieblingssport – in den vielen Bars triffst du Surfer aus der ganzen Welt und bei einer Shoppingtour in den Outlets der großen Surfmarken kannst du dich sehr günstig mit top Surf-Equipment und Klamotten eindecken. Der Paradise Beach ist der Hausstrand der Surflodge South Africa, und wie der Name schon vermuten lässt, ein Tag an diesem feinkörnigen weißen, langen Sandstrand fühlt sich an wie der Himmel auf Erden! Im Meer tummeln sich hier Delfine und manchmal bekommt man sogar Wale zu sehen. Zum Surfstrand von J-BAY werdet ihr im Rahmen der Surfkurse geshuttelt. Wenn ihr außerhalb der Kurse nach Jeffreys Bay wollt, so könnt ihr ganz einfach einen der günstigen privaten Shuttle-Busse oder einen Mietwagen nehmen. Die Fahrt dauert etwas weniger als 10 Minuten.

Local Tipps

Perfekte rechte Wellen surfen

Shopping

In JBay, wo die Surfindustrie sehr präsent ist, könnt ihr sehr günstig Surf Stuff shoppen. Alle namhaften Surfbrands sind hier mit Outlets vertreten, wo ihr super Deals bekommen könnt. Ein Shopping Nachmittag sollte also drin sein.

Pro Surfer

Wenn ihr schonmal an einem der besten Right-hand Pointbreaks der Welt seid, solltet ihr es nicht verpassen, den Surfern zu zusehen. Am besten bei Off-Shore am frühen Morgen. Mit etwas Glück findet auch ein Surfcontest währen eures Urlaubes statt.

 

 

 

Team

Tobi

Toby

Der junge Pro-Surfer kennt J-BAY wie seine Westentasche! Er ist dort aufgewachsen und steht euch jederzeit gerne zur Seite, wenn ihr Fragen habt und Tipps braucht. Natürlich zeigt er euch auch seine Skills im Wasser.

Surfteam Ludi

Ludi

Ludi ist die rechte Hand von Toby und schmeißt mit ihm zusammen die Lodge. Auch er hat immer ein offenes Ohr für euch, wenn ihr Fragen habt.

accommodation

Unterkunft

Mehrbettzimmer

Surflodge South Africa dorm
Das geräumigste Mehrbettzimmer, das ihr je gesehen habt
Ausschließlich mit Single Beds. Keine Stockbetten!
1 / 3
Chilliger Rückzugsort

Ideal für Individualreisende und Low Budget Surfer! In dem wirklich sehr großen Mehrbettzimmer finden bis zu 6 Personen Platz. Es gibt ein Badezimmer, das den Gästen dieses Zimmers zur Verfügung steht und auch eine kleine eigene Küche.

Das tolle an diesem Mehrbettzimmer ist, dass jeder sein eigenes Single Bett bekommt, es gibt keine Stockbetten. Auch für euer Gepäck ist reichlich Platz vorhanden.

Hier geht's zu den Preisen

Doppelzimmer

Surflodge South Africa Doppelzimmer
Doppelzimmer mit Zugang zum Balkon
Surflodge South Africa Twin Zimmer
Meerblick vom Bett
Surflodge South Africa Twin
1 / 5
Schöne Holzböden und große Doppelbetten

Die Surflodge South Africa verfügt über 3 Doppelzimmer. Eins davon hat ein eigenes Bad und keinen Meerblick, die beiden anderen Zimmer teilen sich ein bad und haben dafür aber Meerblick. Alle Doppelzimmer sind mit bequemen Betten ausgestattet, die als Doppel- und Singlebetten hergerichtet werden können.

Von den beiden Sea View  Zimmern aus hat man einen fantastischen Blick auf das Meer und Zugang zum Balkon, auf dem man chillen und den Sonnenuntergang genießen kann. 
Die Zimmer sind ganz neu renoviert und bieten genug Platz, um es sich gemütlich zu machen und sein Gepäck zu verstauen. Besonders schön ist das polierte Holzparkett, das eine angenehme Wärme ausstrahlt.

Hier geht's zu den Preisen

Suite

Chillen in der freistehenden Badewanne
Mit Meerblick aufwachen
Surflodge South Africa Suite
Mit privatem Balkon
Perfekte Pärchen Unterkunft
Surflodge South Africa Suite
Offener Raum mit Wohlfühlbad
1 / 7
Chillen in der freistehenden Badewanne

Von dieser erstklassigen Unterkunft aus kann man den Blick über das Meer ganz privat auf dem eigenen Balkon genießen. Mit einem kuscheligen Kingsize-Bett ist diese Suite ideal für Pärchen. Das absolute Highlight ist die freistehende Badewanne, die sich mitten im Raum befindet und von der man ebenfalls eine herrliche Aussicht auf das Meer genießen kann. Manchmal hat man das Glück und sieht sogar Delfine, während man in der Wanne plantscht. Außerdem ist die Suite mit einer top modernen Eckdusche ausgestattet.

Da das gesamte Badezimmer offen ist, eignet sich die Suite eher für Partner die sich gut kennen. Wenn man trotzdem mal Privatsphäre genießen möchte, gibt es in der Lodge auch ein Gemeinschaftsbad.

Hier geht's zu den Preisen

Gemeinschaftsbereich

Gemütliche Abende am Pool
Chillen im Wohnzimmer
Jaccuzzi Session nach dem Surfen
Der Ausblick vom Balkon
Wohnzimmer mit Kamin
1 / 5
Gemütliche Abende am Pool

Die Surflodge South Africa ist der perfekte Ort, um zu relaxen! Das geräumige Wohnzimmer strahlt nicht nur wegen des gemütlichen Holzparketts eine schöne Wärme aus, sondern wird auch mit einem Kamin beheizt, der für chillige Abende sorgt. Die offene Küche schließt sich direkt an das Wohnzimmer an, so dass gesellschaftliche Kochabende vorprogrammiert sind.

Tagsüber kann man auf dem Sonnendeck oder dem Panoramabalkon in der Sonne brutzeln oder sich im Pool erfrischen. Ein besonderes Highlight ist das Jacuzzi von dem aus man ebenfalls einen wunderbaren Meerblick hat. Über den Holzsteg hat man direkten Zugang zum weißen langen Sandstrand. 

flight

Onlinebuchung

surf

Surfen

Keyfacts

Der Surfkurs Basic (im Preis enthalten) ist der ideale Einstieg für alle, die sich am Surfen ausprobieren und reinschnuppern wollen

  • ISA-zertifizierte Surflehrer
  • Surfspots für alle Levels
  • 10h Surfkurs
  • Kursschlüssel: max. 1 : 8 (Surflehrer : Schüler)
  • Surfequipment inklusive
  • Equipment auch außerhalb der Kurszeiten zur Verfügung

 

 

 

Surflodge South Africa
Die ersten grünen Wellen
Eure Surflehrer haben langjährige Unterrichtserfahrung
1 / 3
Auch am Hausstrand der Lodge könnt ihr surfen gehen

Beschreibung

Für einen sorglosen Surfurlaub in der Surflodge South Africa ist der Surfkurs Basic im Preis mit inbegriffen! Zusammen mit den erfahrenen Surflehrern gehts ab ins Wasser zum Wellenreiten. Da alle Surflehrer professionelle Coaches und Lifeguards sind, ist die Sicherheit beim Surfen gewährleistet.

Durch ihre jahrelange Erfahrung wissen sie welche Spots sich für welche Könnensstufe eignen, so dass sie immer die passenden Wellen mit dir ansteuern und dir somit optimale Erfolgserlebnisse verschaffen – Anfänger catchen ihre ersten Wellen, Intermediates feilen an ihren Turns und Advanced Surfer finden weltklasse Breaks vor.

Im Weißwasser Sicherheit auf dem Board erlangen
Streching Programm vor dem Surfkurs
1 / 2
Im Weißwasser Sicherheit auf dem Board erlangen

Team

Toby

Toby

Dem sympathischen Pro-Surfer wurde Surfen quasi in die Wiege gelegt. Er ist in Südafrika aufgewachsen und kennt J-BAY mit allen umliegenden Spots wie seine Westentasche. Gerne gibt er in den Kursen seine Skills an euch weiter und hilft euch jederzeit, wenn ihr Fragen habt!

Carel

Carel

Nicht nur bei der Organisation des Camps ist Carel die rechte Hand von Toby. Auch in den Kursen ist er mit von der Partie und gibt seine Tipps und Skills an euch weiter, egal ob es um Basics oder Barrels geht. Auch die Theorie bringt er euch bei!

Keyfacts

Surflodge South Africa Longboard
Verbessere deine Skills beim Surfkurs Medium
1 / 2
Schöne Longboard-Wellen

Der Surfkurs Medium (mit Aufpreis von 20 € pro Woche) ist ideal für alle, die ihre Skills verbessern wollen:

  • ISA-zertifizierte Surflehrer
  • Transfer zu Intermediate Spots
  • 10,5 h Surfkurs
  • Kursschlüssel: max. 1 : 6 (Surflehrer : Schüler)
  • Surfequipment inklusive
  • Equipment auch außerhalb der Kurszeiten zur Verfügung

Für einen sorglosen Surfurlaub in der von uns vermittelten Surflodge South Africa ist der Surfkurs Medium (mit einem Aufpreis von 20 €) im Preis mit inbegriffen! Zusammen mit den erfahrenen Surflehrern gehts ab ins Wasser zum Wellenreiten. Da alle Surflehrer professionelle Coaches und Lifeguards sind, ist die Sicherheit beim Surfen gewährleistet.

Durch ihre jahrelange Erfahrung wissen sie welche Spots sich für welche Könnensstufe eignen, so dass sie immer die passenden Wellen mit dir ansteuern und dir somit optimale Erfolgserlebnisse verschaffen – Anfänger catchen ihre ersten Wellen, Intermediates feilen an ihren Turns und Advanced Surfer finden weltklasse Breaks vor.

Beschreibung

Auf das nächste Set warten

Für einen sorglosen Surfurlaub in der Surflodge South Africa ist der Surfkurs Medium (mit einem Aufpreis von 20 € pro Woche) im Preis mit inbegriffen! Zusammen mit den erfahrenen Surflehrern gehts ab ins Wasser zum Wellenreiten. Da alle Surflehrer professionelle Coaches und Lifeguards sind, ist die Sicherheit beim Surfen gewährleistet.

Durch ihre jahrelange Erfahrung wissen sie welche Spots sich für welche Könnensstufe eignen, so dass sie immer die passenden Wellen mit dir ansteuern und dir somit optimale Erfolgserlebnisse verschaffen – Anfänger catchen ihre ersten Wellen, Intermediates feilen an ihren Turns und Advanced Surfer finden weltklasse Breaks vor.

Ideal für alle fortgeschrittenen Surfer - das Spot Guiding und Surf Coaching mit unseren Pro Surfcoaches. Damit könnt ihr euer Surfen auf das nächste Level bringen!

  • Surfen mit ehemaligen oder aktiven Pro-Surfern
  • Spot Guiding um täglich den besten Spot zu surfen
  • Individuelles Surf Training
  • Top Material mit Shortboards, Longboards, Neo und Booties im Verleih
  • Vielzahl an top Spots in nächster Umgebung
  • Leere line-ups, surfen ohne Crowds
  • Surfspezifisches Fitnessprogramm

Team

Toby

Toby

Dem sympathischen Pro-Surfer wurde Surfen quasi in die Wiege gelegt. Er ist in Südafrika aufgewachsen und kennt J-BAY mit allen umliegenden Spots wie seine Westentasche. Gerne gibt er in den Kursen seine Skills an euch weiter und hilft euch jederzeit, wenn ihr Fragen habt!

Carel

Carel

Nicht nur bei der Organisation des Camps ist Carel die rechte Hand von Toby. Auch in den Kursen ist er mit von der Partie und gibt seine Tipps und Skills an euch weiter, egal ob es um Basics oder Barrels geht. Auch die Theorie bringt er euch bei!

Keyfacts

JBay's berühmter Rechtshänder

Das Surfguiding (mit Aufpreis von 50 € pro Woche) ist ein Muss für jeden Advanced Surfer, der seine Skills erweitern und verbessern will:

  • ISA-zertifizierte Surflehrer bzw. Surfguides
  • Transfer zu den besten Spots von J-BAY und Umgebung, je nach Wellenbedingungen
  • 10h Surfguiding
  • Kursschlüssel: max. 1 : 4 (Surflehrer : Schüler)
  • Surfequipment inklusive
  • Equipment auch außerhalb des Guidings zur Verfügung

 

 

 

Beschreibung

JBAY ist bekannt für den besten right-hand Pointbreak der Welt. Dieser renommierte Spot war nicht umsonst schon häufig unter den Austragungsorten der ASP World Championship Tour. In Jeffreys Bay gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Wellen. Gleich 7 Pointbreaks laufen nebeneinander. Hier gibt es Wellen für jede Könnensstufe – von Beachbreaks, die ideal für Anfänger sind, über langsame Points für gute Intermediates, bis hin zu Wellen für die Pros, ist für jeden etwas dabei.

Das Surfequipment ist während der Kurszeiten im Preis inbegriffen und kann außerhalb der Kurse von der Surflodge South Africa geliehen werden. 

Die besten Spots der Region auschecken

Team

Toby

Toby

Dem sympathischen Pro-Surfer wurde Surfen quasi in die Wiege gelegt. Er ist in Südafrika aufgewachsen und kennt J-BAY mit allen umliegenden Spots wie seine Westentasche. Gerne gibt er in den Kursen seine Skills an euch weiter und hilft euch jederzeit, wenn ihr Fragen habt!

Carel

Carel

Nicht nur bei der Organisation des Camps ist Carel die rechte Hand von Toby. Auch in den Kursen ist er mit von der Partie und gibt seine Tipps und Skills an euch weiter, egal ob es um Basics oder Barrels geht. Auch die Theorie bringt er euch bei!

food

Verpflegung

Frühstück in der schönen Morgensonne
Surflodge South Africa Frühstück
Gemeinschaftsküche zur freien Benutzung
Surflodge South Africa BBQ Night
Mit Kraft in den Tag starten
Gemütlich in Küche und Wohnzimmer zusammen kommen
1 / 6
Frühstück in der schönen Morgensonne

Inklusive Frühstücksbuffet

Jeden Morgen bereitet das Team der Surflodge South Africa ein leckeres Frühstücksbuffet für euch vor, um euch für die Surfsessions fit zu machen. Besonders lecker schmeckt das Frühstück auf der Terrasse unter der angenehmen Morgensonne. Einmal pro Woche wird ein typisches süd-afrikanisches “Braai”, ein BBQ, für alle Gäste zubereitet, das im Preis enthalten ist. Das Braai ist eine super Gelegenheit, um ein paar Bier zu trinken, Surfstorys auszutauschen und die anderen Gäste besser kennenzulernen.

An den restlichen Abenden könnt ihr die große offene Küche benutzen oder wenn es sich ergibt zusammen mit dem Team, ein leckeres Abendessen aufkochen. Wer lieber Essen geht, der findet einige gute und günstige Restaurants vor, die von vegetarischen Gerichten über saftige Steaks bis hin zu fangfrischem Fisch alles anbieten.

Activities-Icon

Programm

Beim Shoppen dreht sich in Jeffrey's Bay alles um das Thema Surfen! In den vielen Outlet Stores der großen Surfmarken findet ihr alles was das Surferherz begehrt. Dabei gibt es oft tolle Klamotten, Schuhe, Surf Equipment uvm für unschlagbare Preise. Von Quiksilver & Roxy über Volcom und Billabong sind hier alle vertreten.

Gelegen in der Surfhochburg J-BAY hat die Surflodge South Africa nicht nur weltklasse Wellen, sondern auch das dazu passende Flair zu bieten. In den zahlreichen Surferbars könnt ihr nach einer erfolgreichen Session, einen Sundowner schlürfen oder Locals kennenlernen.

Outles, Restaurants, Bars, Wellen & Strände
Actionreiche Wildnis mit Schotia Safari erleben
Surfurlaub Südafrika St Francis
Surfen Südafrika Rope Swing
Elefanten hautnah erleben
Surfreise Trip Südafrika JBay Ausflug
Mit dem Auto nur 2 Meter entfernt von einem Löwen parken
1 / 6
Actionreiche Wildnis mit Schotia Safari erleben

Das Team der Surflodge Portugal hat einige coole Trips im Angebot, die von Surfing and Dining über Natur bis hin zur Safari reichen.

St. Francis Bay: Surfguiding und Sunset Bar

Bei diesem Ausflug nimmt euch das Team mit auf eine geführte Tour durch das Wassersportparadies und Hafenstädtchen St. Francis. Dort surft ihr die die Wellen, die schon als perfekte Kulisse in "Endless Summer" gedient haben. Alle Könnensstufen sind willkommen! Am Abend geht ihr dann noch auf ein paar Drinks und Snacks in die Sunset Bar bei den berühmten Sunset Rocks. Preis pro Person: 50 €

Waterhole Trip

In den Ausläufern JBay's befindet sich das Waterhole, der kleine Wasserfall. Zusammen mit dem Team der Surflodge startet ihr einen Ausflug in die afrikanische Natur. Dazu gibt es Snacks sowie Getränke. Preis pro Person: 20 €

Schotia Safari

Bei einer Reise nach Südafrika führt kein Weg an einer Safari vorbei! Das Lodge Team organisiert einen Tagesausflug in einen Tierpark. Mit im Paket is eine Nachmittags- sowie Abendausfahrt durch den Park, bei der ihr hoffentlich alle Tiere der südafrikanischen Big Five spotten könnt. Danach gibt es ein traditionelles Abendessen, rund ums Lagerfeuer. Preis: 200 € pro Person. Je mehr Teilnehmer, desto geringer der Preis.

Loving their Surf Club! Surf - Art - Love
Der höchste Brücken Bungee Jump der Welt
Die Kids von Surf Art Love Project im Wasser
Bei viel Wind und wenig Wellen Kite surfen
Das Surf Art Love Projekt bringt die Kids aufs Board
Beim Schnorcheln die Unterwasserwelt entdecken
Community Project Surf Art Love
1 / 7
Loving their Surf Club! Surf - Art - Love

In und um J-BAY gibt es Vieles zu erleben. Wer ein wenig in das echte südafrikanische Leben eintauchen möchte, kann sich das "Surf Art Love" Projekt anschauen. Die Surflodge South Afrika ist ein großer Unterstützer dieses Community Projects, das es sich zum Ziel gesetzt hat, diese Kids ins Wasser, zum Surfen und auf die Gewinnerspur zu bringen. Ihr könnt Workshops besuchen, in denen die Kinder Bilder und Sticker herstellen, um Geld für ihren Surfclub zu sammeln. Ein bisschen Zeit mit surfverrückten Kindern zu verbringen, ist eine schöne Art etwas an das Land zurückzugeben.

Wer den Thrill sucht, hat die Möglichkeit, sich dem höchsten Bungee Jump der Welt zu stellen - von einer Brücke hinab in eine tiefe Schlucht. Auch Sandboarding wird angeboten und ein Skatepark ist in Kürze zu erreichen.

Aktivitäten:

  • Surf Art Love Project mit süd-afrikanischen Kids
  • Höchster Bungee Jump der Welt
  • Sandboarding
  • Skatepark
  • Schnorcheln
  • Kite Surfen

Bei allen vorgeschlagenen Aktivitäten hilft das Team vor Ort euch sehr gerne bei der Organisation und Buchung.

money

Preise

Übersicht

Navigiere in den Taps, um die Preise für die verschiedenen Unterkünfte und optionale Leistungen zu erfahren. Gleich hier findest du ein Preisbeispiel:

1 Woche inkl. Surfkurs Basic & Frühstück schon ab 499 €:

  • 7 Übernachtungen in gebuchter Unterkunft
  • Surfkurs Basic (10,5 h)
  • Frühstücksbuffet
  • 1x BBQ
  • WLAN
  • Nutzung aller Räumlichkeiten (Küche, Wohnzimmer, Balkon, Pool, Jacuzzi)
  • Welcome Drink

Detaillierte Preisübersicht unter: Unterkunft

Surf Paket

Surf Paket: Preise pro Person und Woche

An- und Abreise kann an jedem beliebigen Tag erfolgen!

Inklusivleistungen

  • 7 Übernachtungen in gebuchter Unterkunft
  • Surfkurs Basic (10, 5 h)
  • Frühstücksbuffet
  • 1x BBQ
  • WLAN
  • Nutzung aller Räumlichkeiten (Küche, Wohnzimmer, Balkon, Pool, Jacuzzi)
  • Welcome Drink


ZIMMER INKL. SURFKURS PREIS
Mehrbettzimmer & Surfkurs 499 €
Doppelzimmer & Surfkurs 649 €
Suite & Surfkurs 729 €

Das Special gilt für alle Anreisen im Dezember und Januar und ist optional buchbar

SPECIAL: Inklusivleistungen

  • 7 Übernachtungen in gebuchter Unterkunft
  • Surfkurs Basic (10, 5 h)
  • Ausflug nach St. Francis Bay
  • Trip zum Waterhole
  • South African Dinner
  • Frühstücksbuffet
  • 1x BBQ
  • WLAN
  • Nutzung aller Räumlichkeiten (Küche, Wohnzimmer, Balkon, Pool, Jacuzzi)
  • Welcome Drink


ZIMMER INKL. SURFKURS PREIS
Mehrbettzimmer & Surfkurs 549 €
Doppelzimmer & Surfkurs 719 €
Suite & Surfkurs 799 €

Surf & Yoga Paket

Surf & Yoga Paket: Preise pro Person und Woche

An- und Abreise kann an jedem beliebigen Tag erfolgen!

Inklusivleistungen

  • 7 Übernachtungen in gebuchter Unterkunft
  • Surfkurs Basic (6 h)
  • Yoga (4,5 h)
  • Frühstücksbuffet
  • 1x BBQ
  • WLAN
  • Nutzung aller Räumlichkeiten (Küche, Wohnzimmer, Balkon, Pool, Jacuzzi)
  • Welcome Drink


ZIMMER INKL. SURFKURS & YOGA PREIS
Mehrbettzimmer inkl. Surfkurs & Yoga 499 €
Doppelzimmer inkl. Surfkurs & Yoga 649 €
Suite inkl. Surfkurs & Yoga 729 €

Das Special gilt für alle Anreisen im Dezember und Januar und ist optional buchbar

SPECIAL: Inklusivleistungen

  • 7 Übernachtungen in gebuchter Unterkunft
  • Surfkurs Basic (6 h)
  • Yoga (4,5 h)
  • Ausflug zur St. Francis Bay
  • Trip zum Waterhole
  • South African Dinner
  • Frühstücksbuffet
  • 1x BBQ
  • WLAN
  • Nutzung aller Räumlichkeiten (Küche, Wohnzimmer, Balkon, Pool, Jacuzzi)
  • Welcome Drink


ZIMMER INKL. SURFKURS & YOGA PREIS
Mehrbettzimmer inkl. Surfkurs & Yoga 549 €
Doppelzimmer inkl. Surfkurs & Yoga 719 €
Suite inkl. Surfkurs & Yoga 799 €

Optionale Leistungen

Zahlbar vor Ort oder im Voraus

SURFKURS PREIS
Surf Paket: Upgrade auf Surfkurs Medium + 35 € (pro Person und Woche)
Surf & Yoga Paket: Upgrade auf Surfkurs Medium + 15 € (pro Person und Woche)
Surf Paket: Upgrade auf Surf-Guiding + 56 € (pro Person und Woche)
Surf & Yoga Paket: Upgrade auf Surf-Guiding + 24 € (pro Person und Woche)
AUSFLÜGE PREIS
St. Francis Bay 69 €
Waterhole 29 €
Schotia Safaris 269 €

Zahlbar vor Ort

 SHUTTLE PREIS
 Transfer vom Flughafen Port Elizabeth 90 € (pro Strecke - wird durch die Anzahl der Mitfahrer geteilt)*
*Nach der Buchung bitte Flugdaten direkt an den, in der Rechnung angegebenen, Campleiter schicken.
Bus-Icon

Anreise

Neu: Wir bieten als zusätzlichen Service, den günstigsten Flug für euch zu finden. Wir prüfen Preise und Verfügbarkeiten und melden uns mit einem konkreten Angebot bei euch zurück!

Für diejenigen, die trotzdem lieber selbst nach Flügen schauen wollen, bietet sich der Skyscanner als gute Suchmaschine an, um einen Überblick zu bekommen, aus welchen Städten die betreffenden Destinationen angeflogen werden: www.skyscanner.de

Am Besten fliegt ihr nach Port Elizabeth (PLZ).

Wir bieten auch einen Flughafenshuttle von Port Elizabeth ins Camp an. Dieser kostet 90 € pro Strecke und wird durch die Anzahl der Mitfahrer geteilt und vor Ort bezahlt. Nach der Buchung bitte Flugdaten direkt an den, in der Rechnung angegebenen, Campleiter schicken.

Bei unserem Partner >>Sunny Cars findet ihr immer den günstigsten Mietwagen weltweit.

Wegbeschreibung

Nach Verlassen des Flughafens (Port Elizabeth) müsst ihr rechts abbiegen >> und im Kreisverkehr nach links fahren >> bei der ersten Ampel biegt ihr rechts ab, in die Heugh Road >> geradeaus weiter, bis die Straße endet und ihr den Hafen seht – hier links abbiegen und sofort rechts einordnen >> nun fahrt ihr auf die Autobahn N2 (Richtung Cape Town) auf >> folgt der Autobahn Richtung Cape Town, welche an einer Stelle nach links abgeht >> nach Verlassen von Port Elizabeth bleibt ihr ca. 70 km auf der N2 >> und verlasst die N2 bei der zweiten Abfahrt nach Jeffreys Bay >> fahrt nun immer geradeaus, durch 3 Kreisverkehre hindurch >> nach dem 3. Kreisverkehr kommt auf der linken Seite eine Caltex Tankstelle – hier holt euch euer Host ab und bringt euch zur Surflodge South Africa! Die Fahrt dauert ca. eine Stunde.

request

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern!

flight

Onlinebuchung

Pauschalreiserecht

Unter den Punkten "Formblatt" sowie "Reiseinfos" informieren wir euch über alle wichtigen Punkte der Pauschalreise. Gemäß der EU Pauschalreiserechtlinie (EU) 2015/2302.

Formblatt

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.

Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Die Puresurfcamps GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise. Zudem verfügt die Puresurfcamps GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

Reiseinformationen

Informationspflichten bei Pauschalreiseverträgen gemäß Artikel 250 BGB

Als Reiseveranstalter informieren wir euch über alle Belange, die vor der Abreise wichtig für euch sein könnten. Sei es Einreise- oder Impfbestimmungen, Zahlungsmodalitäten sowie detaillierte Informationen zum Leistungsträger u.a.

Vorvertragliche Unterrichtungen

Vorvertragliche Unterrichtungen

Gemäß der Pauschalreiserechtlinie (EU) 2015/2302 sowie Artikel 250 EGBGB kommen wir unseren Informationspflichten nach.

§3 Abs. 1 lit. h bis j
Die Kurse werden für den Reisenden als Teil einer Gruppe erbracht. Die Gruppengröße schwankt je nach Nachfrage für gewöhnlich zwischen 4 und 12 Schülern. Der Unterricht erfolgt für gewöhnlich auf Englisch. Die Kurse sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet.

§3 Abs. 4
Zahlungsmodalitäten: Die Anzahlung in Höhe von 25% des Reisepreises ist sofort fällig und unter Angabe der Rechnungsnummer auf unser Konto zu überweisen, zzgl. eventueller sofort zahlbarer Leistungen, wie Versicherungen, Bearbeitungsgebühren oder Haltestellen- und Flughafenzuschlägen. Der Restbetrag ist spätestens 30 Tage vor Abreise ebenfalls unter Angabe der Rechnungsnummer auf unser Konto zu überweisen. Bei Buchungen unter 4 Wochen vor Abreise ist der gesamte Betrag sofort fällig und ein Sreenshot der Überweisung per Mail an uns zu richten um Mahngebühren zu vermeiden.

Hypovereinsbank Rosenheim
IBAN: DE32711200770023563134
BIC/SWIFT: HYVEDEMM448

§3 Abs. 5
Für die Durchführung der Pauschalreise ist keine Mindestteilnehmerzahl festgelegt.

§3 Abs. 6

Einreisebestimmungen Südafrika

Einreisebestimmungen Südafrika

D = Deutschland, A = Österreich, CH = Schweiz

1.Überblick Reisedokumente:

D: Reisepass (mind. 30 Tage über den Aufenthalt hinaus & mind. zwei freie Seiten im Reisepass)
A: Reisepass/Cremfarbiger Notpass wird akzeptiert (mind. 30 Tage über den Aufenthalt hinaus & mind. zwei freie Seiten im Reisepass bei Ausreise)
CH: Reisepass (mind. 30 Tage über den Aufenthalt hinaus & mind. zwei freie Seiten im Reisepass bei Ausreise)

Visa erforderlich:

D: Nein, bei einem Aufenthalt bis zu 90 Tagen
A: Nein, bei einem Aufenthalt bis zu 90 Tagen
CH: Nein, bei einem Aufenthalt bis zu 90 Tagen

Bei Einreise wird für kurzfristige touristische Zwecke in aller Regel eine Besuchsgenehmigung (Visitors Visa) ausgestellt. Der Reisepass muss hierfür noch mindestens 30 Tage bei Ausreise gültig sein und das vorlegen eines Rück- bzw Weiterflugtickets wird verlangt.

Weiterreiseticket erforderlich: D: Ja A: Ja CH: Ja
Pflichtimpfungen erforderlich: D: Nein A: Nein CH: Nein

Bei Einreise aus einem Land oder Transit durch ein Land, welches von der WHO als Gelbfiebergebiet deklariert ist, bedarf es einem Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung. Dies gilt auch bei einem transitbedingten Zwischenaufenthalt von mehr als 12 Stunden. Eine Impfung wird auch bei kürzerem Transit empfahlen, da es zu Verspätungen kommen kann. Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen. Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie beim Öffentlichen Gesundheitsportal bzw. bei den tropenmedizinischen Instituten.

2.Einreise mit Kindern

Kinder benötigen einen eigenen maschinenlesbaren Reisepass. Für die Kinder gelten jeweils die gleichen Visumbestimmungen wie für ihre Eltern. Reist ein Kind nur in Begleitung eines Elternteils, müssen eine eidesstattliche Versicherung (Affidavit), Passkopie und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils bzw. der gerichtliche Beschluss über das alleiniges Sorgerecht bzw. gegebenenfalls die Sterbeurkunde vorgewiesen werden. Personen, die mit Minderjährigen reisen, die nicht ihre eigenen Kinder sind, müssen eine Kopie der vollständigen Geburtsurkunde des Kindes sowie die eidesstattliche Versicherung (Affidavit), Passkopien und die Kontaktdaten der sorgeberechtigten Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters des Kindes vorlegen.

3.Alleinreisende Minderjährige

Personen unter 18 Jahren müssen bei der Ein- und Ausreise eine ungekürzte bzw. vollständige Geburtsurkunde im Original vorweisen, aus der beide Eltern hervorgehen. Ist die Geburtsurkunde nicht in englischer Sprache, sollte man zusätzlich über eine beglaubigte Übersetzung verfügen. Empfehlenswert ist eine internationale Geburtsurkunde, die im Original vorgelegt wird.

4.Allgemein

Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern. Rechtsverbindliche Informationen und Hinweise findest du bei der zuständigen konsularischen Vertretung oder der Botschaft.