top
Ruf an: +49 89 599 88 365
puresurfcamps

Das perfekte Weihnachtsgeschenk für einen Surfer

PURE SURFCAMPS

PURE SURFCAMPS

Best Surfcamps around the world For everyone who loves Surfing

Die Geschmäcker von Surfern sind verscheiden, und der Grat zwischen "wow, wie fett" und „Fremdschäm-Faktor 10“ ist nur eine haarbreite Nuance breit. Bevor du also in einem Online-Surfshop sinnlos Geld ausgibst, atme einmal kurz durch und lies weiter. Denn mit unseren Tipps wirst du deinen Freund am Heiligabend so richtig stoked machen.

Blos nicht: Die 3 schlechtesten Geschenke für Surfer

1. Surfboards: Der Kauf eines Surfboards ist zwar lieb gemeint, aber dann doch zu kurz gedacht. Ees sei denn, du kennst die Vorlieben deiner besseren Hälfte was die Länge, das Finnen-Setup oder den Rocker des Boardes angeht. Du hast keinen blassen Schimmer? Alles gut, denn die einzige Person, die ein Surfboard aussucht und anschließend auch kauft, sollte der oder diejenige sein, die es auch surfen wird.

2. Aloha-Blumenketten: Spar dir das Geld, denn Blumenketten im Aloha-Look holen schon lange keinen mehr hinter dem Ofen hervor (haben sie das je?) Sie sind nicht nur Staubfänger und ein Zuhause für Milben, sondern sie sind auch peinlich.

3. Aloha-Sitzbezüge für den Bulli: Auch so eine Fremdschäm-Idee. Ganz ehrlich? Es gibt fast nichts Peinlicheres, als diese roten oder blauen Sitzbezüge mit Aloha-Blumen, in denen sich nach den Jahren Flecken von Schokolade und Kaffee verewigt haben. Manch einer mag das als Patina bezeichnen. Wir sagen: Hände weg von davon!

Unbedingt: Die 4 besten Geschenke für Surfer

1. Jahres-Abo für ein Travel Magazin. 
Zwar hat sich das Zahl der reinen Surfmags auf dem Printmarkt ziemlich minimiert, aber dafür gibt es jetzt Magazine, die sich dem gesamten Outdoor-Lifestyle widmen. Waves & Woods ist so ein Magazin, dass als Weihnachtsgeschenk für Surfer und Globetrotter geradezu prädestiniert ist. Gegründet wurde es von Lars Jacobsen, der zuvor viele Jahre das SURFERS Magazin geleitet hat. Tolle Geschichten aus den Bereichen Wellenreiten, Reisen, Outdoor, VanLife, Fotografie und Kunst werden auf 132 Seiten im großen Format zu feinstem Papier gebracht. Infos findest du unter wavesandwoods.de

2. Ein gemeinsamer Surfturlaub in eins unserer Pure Surfcamps. 
Wenn du deinem Liebsten an Weihnachten wirklich ein tolles Geschenk machen willst, schenke ihm eine Woche Surfurlaub in einem unserer Pure Surfcamps - oder einen Gutschein dafür. Im Dezember, Januar und Februar gibt es zum Beispiel perfekte Wellen auf den Kanaren, zum Beispiel auf Fuerteventura. Die Flüge dorthin bekommst du bereits ab 70 Euro, ihr fliegt weniger als vier Stunden und könnt endlich mal wieder zusammen Urlaub machen. Was willst du mehr? Alle Infos zu unseren Surfcamps auf den Kanaren & Fuerte findest du unter puresurfcamps.com/surfcamps/kanaren/

3. Die neue GoPro HERO7 white. 
Jetzt kommen wir zu einem Geschenk, dass du wahrscheinlich schon seit einer gefühlten Ewigkeit auch haben möchtest, einer GoPro. Klar, so ein Ding ist nicht ganz günstig - schon gar nicht die neue GoPro HERO7 in weiß (ab 219 Euro). Dafür ist die Kamera unterm Weihnachtsbaum unschlagbar, mehr geht nicht. Außerdem ist es ja quasi ein Geschenk für euch beide. Denn spätestens wenn die Kamera auf der Nose deines Boards montiert ist und dich bei deinem ersten Hangten filmt und der Clip anschließend bei Insta für eine nie dagewesene Like-Lawine sorgt, hat sich die Kamera schon gerechnet.
Infos unter de.shop.gopro.com/cameras/hero7-white

4. Ein paar SurfEars Surfen im Winter bedeutet Kopfschmerzen vom Eiswasser, dicke Neopren-Anzüge und ein erhöhtes Risiko von Ohrinfektionen oder gar Knorpelverwachsungen wie dem sogannten Surfers Ear. Falls dein Freund also auf Surfen im Winter steht, schenke ihm SurfEars und er ist auf der sicheren Seite. Die kleinen Stöpsel wurden in den kalten schwedischen Gewässern designt und entwickelt. Du kannst also sicher sein, dass SurfEars auch beim heftigsten Wipe-out auf den Ohren deines Freundes sitzen bleiben und keinen Tropfen Wasser in die Lauscher deines Liebsten lassen. Infos unter surfears.com So, dass war's - wir hoffen, du hast ein paar Ideen für dein Weihnachts-Shopping mitnehmen können. Doch vergiss nicht: Am Ende zählt nicht der monetäre Wert der Geschenke, sondern wieviel Stoke du geschenkt hast. 
In diesem Sinne: Fro-ho-ho-he Weihnachten.